Kandidaten-Check
CDU und CSU vor der Kanzlerkandidaten-Entscheidung

Zwischen Ostern und Pfingsten soll es passieren: CDU und CSU entscheiden die offene Frage der Kanzlerkandidatur für die Bundestagswahl im September. Armin Laschet strebt, nachdem er im Januar CDU-Vorsitzender geworden ist, ins Kanzleramt; völlig unklar ist, ob Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Söder ähnliche Ziele hegt. Von Norbert Tiemann
Samstag, 10.04.2021, 13:10 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 13:10 Uhr
Markus Söder (r.) und Armin Laschet im Gedankenaustausch.
Markus Söder (r.) und Armin Laschet im Gedankenaustausch. Foto: dpa
Kandidat Markus Söder: Was will Markus Söder? Leistet sich der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende lediglich ein genüssliches Auskosten seiner inzwischen bundesweit hohen Popularität? Gönnt er sich im schwesterlichen Wettstreit mit der CDU das Sonnen auf den Spitzenplätzen aller Umfragen? Seine in den zurückliegenden Tagen geradezu mediale Omnipräsenz lässt diesen Schluss ebenso zu wie einen gänzlich anderen: Die Chance auf die erste CSU-Kanzlerschaft in der Geschichte der Bundesrepublik waren noch nie so gut; und Söder will es jetzt wissen. Nicht Steigbügelhalter für Armin Laschet sein, sondern sich als personelle Alternative profilieren und sich als Konkurrent positionieren. Klar in der Ansage, plausibel in den Erläuterungen Niemand hätte dem früheren Wadenbeißer, Scharfmacher und CSU-Intrigenschmied jemals eine solche Popularität zugetraut; sein von Beginn an beinhartes Corona-Management, begleitet von kommunikativ überzeugenden Auftritten, gern auch im Gefolge der Kanzlerin, ließen das Bild eines entschlossenen und kompetenten Machers entstehen. Klar in der Ansage, plausibel in den Erläuterungen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7909029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7909029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F
Nachrichten-Ticker