Olympia
Hannawald: Großschanzen-Springen «Überraschungskiste»

Berlin (dpa) - Trotz des durchwachsenen Abschneidens der deutschen Ski-Adler auf der Normalschanze ist Skisprung-Idol Sven Hannawald optimistisch für den olympischen Wettbewerb auf der Großschanze am Samstag.

Freitag, 14.02.2014, 06:02 Uhr

So ein geschlossen starkes deutsches Team habe es vor zwei, drei Jahren noch nicht gegeben, sagte der Team-Olympiasieger von Salt Lake City der Nachrichtenagentur dpa. «Es hat einen enormen Fortschritt gegeben.»

Angesichts der starken Konkurrenz lasse sich aber nicht voraussehen, ob einer der Deutschen eine Medaille vom großen Bakken hole. «Man muss sehen. Das ist immer auch eine Überraschungskiste , meinte Hannawald . Bundestrainer Werner Schuster hatte nach dem Training Severin Freund, Andreas Wellinger , Marinus Kraus und Richard Freitag für die olympische Einzel-Entscheidung am Samstag nominiert. Andreas Wank, der vor vier Jahren in Vancouver Silber mit der Mannschaft gewonnen hatte, muss wegen zu schwacher Leistungen im Training zuschauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2227358?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2156272%2F2156328%2F2562347%2F2562348%2F
41 Millionen Euro Defizit eingeplant
Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier mit dem Haushalt für 2020.
Nachrichten-Ticker