Olympia
Vesper: «Das war für den Skisprung Gold wert»

Krasnaja Poljana (dpa) - Für Chef de Mission Michael Vesper ist der Olympiasieg des deutschen Skisprung-Teams für die Sportart von großer Bedeutung. «Das war Wahnsinn. Für das Skispringen in Deutschland ist der Sieg Gold wert», sagte er.

Dienstag, 18.02.2014, 07:02 Uhr

«Es war ein grandioser Wettbewerb und ein großartiger Medaillengewinn, der so nicht erwartet worden war.» Nach einer Durststrecke sei dies eine tolle Werbung für das Skispringen gewesen, zumal der Medaillenkampf zur Hauptsendezeit des deutschen Fernsehens gezeigt wurde.

Das Skispringer-Quartett Andreas Wank, Marinus Kraus , Andreas Wellinger und Severin Freund hatte in einem Skisprung-Krimi in Krasnaja Poljana zum dritten Mal nach 1994 und 2002 eine Team-Goldmedaille für Deutschland geholt. Mit nur 2,7 Zählern Rückstand wurde Österreich Zweiter vor Japan.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2238287?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2156272%2F2156328%2F2562347%2F2562348%2F
Schiedsrichter bittet um Polizeischutz
Hoch her ging es am Ende der Partie Westfalia Leer gegen Eintracht Rodde. Schiedsrichter Christian Kadell bat um Polizeischutz.
Nachrichten-Ticker