Olympia
Maximotschkin darf Krankenhaus verlassen

Krasnaja Poljana (dpa) - Der schwer gestürzte russische Olympia-Skispringer Michail Maximotschkin ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der 20-Jährige hatte sich bei seinem Trainingssturz zwei Rippen gebrochen.

Freitag, 14.02.2014, 11:02 Uhr

Am Wettbewerb von der Großschanze am Samstag kann Maximotschkin nicht teilnehmen. Nach dem Training am Wochenende soll entschieden werden, ob er am Montag im Mannschaftswettbewerb startet. Das teilte die Sprecherin von Russlands Nationalem Olympischen Komitee mit. Sollte Maximotschkin weiterhin ausfallen, wird Kombinierer Jewgeni Klimow ins Team rücken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2227919?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2156272%2F2156399%2F2562519%2F2562520%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker