Prozesse
Tugce-Stiftung für Zivilcourage kommt voran

Gelnhausen (dpa) - Die Stiftung von Tugces Familie für Zivilcourage kommt voran. Das Finanzamt habe die Gemeinnützigkeit des Vereins anerkannt, der gegründet worden sei, um Kapital für die Stiftung zusammenzubekommen, sagte der Anwalt der Familie, Macit Karaahmetoglu, der Deutschen Presse-Agentur.

Freitag, 24.04.2015, 12:04 Uhr

Mit Fotos, Blumen und Kerzen gedenken Trauernde vor dem Klinikum in Offenbach der verstorbenen Tugce Albayrak.
Mit Fotos, Blumen und Kerzen gedenken Trauernde vor dem Klinikum in Offenbach der verstorbenen Tugce Albayrak. Foto: Boris Roessler

Er ist zugleich Vorsitzender des Vereins. Angepeilt seien angesichts der niedrigen Zinsen mindestens 100 000 Euro als Stiftungskapital. Mit der Stiftung solle das Andenken an Tugce bewahrt werden, Zivilcourage und Organspenden unterstützt und Gewaltprävention gefördert werden. Es sei auch daran gedacht, einen Preis auszuloben. Dies hänge jedoch von den finanziellen Möglichkeiten ab. Die Stiftung solle Tugce-Albayrak- oder einfach nur Tugce-Stiftung heißen.

Die getötete Studentin aus Gelnhausen in Hessen war auch Organspenderin. Damit habe sie nach ihrem Tod drei Menschen das Leben gerettet und die Lebensqualität und -erwartung zweier Menschen verlängert, hatte Karaahmetoglu dem Radiosender FFH gesagt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3212862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1701571%2F1701594%2F4840072%2F4840081%2F
Nachrichten-Ticker