Kirche
Papst: Flüchtlingen in Not beistehen und helfen

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat die Menschen dazu aufgerufen, Flüchtlingen beizustehen und ihnen zu helfen. «Die Flüchtlinge sind Menschen wie alle, aber der Krieg hat ihnen Haus, Arbeit, Verwandte, Freunde genommen», sagte das katholische Kirchenoberhaupt nach dem traditionellen Angelus-Gebet.

Montag, 20.06.2016, 10:06 Uhr

Papst Franziskus ruft dazu auf, Flüchtlingen beizustehen und ihnen zu helfen.
Papst Franziskus ruft dazu auf, Flüchtlingen beizustehen und ihnen zu helfen. Foto: Giorgio Onorati

Ihre Geschichten und ihre Gesichter mahnten dazu, «den Einsatz für Frieden in Gerechtigkeit zu erneuern», so der 79-Jährige am Sonntag auf dem Petersplatz anlässlich des Weltflüchtlingstags. «Darum wollen mit ihnen sein: sie treffen, aufnehmen, ihnen zuhören, um nach dem Willen Gottes zusammen Handwerker des Friedens zu werden.»

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4094337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1701571%2F1701594%2F4840059%2F4840063%2F
Gründerszene ist unzufrieden mit Münster
Jung, pfiffig und von der eigenen Idee überzeugt: Gründer sind in der Regel hochmobil – und mit dem Standort Münster nicht wirklich zufrieden, sagt Prof. Thomas Baaken von der FH Münster (Bild unten).
Nachrichten-Ticker