Filmfestival
Die wichtigsten Preisträger von Venedig

Venedig (dpa) - Die 74. Internationalen Filmfestspiele Venedig sind am Samstagabend mit der Preisverleihung zu Ende gegangen. Die wichtigsten Auszeichnungen im Überblick.

Sonntag, 10.09.2017, 00:09 Uhr

Auf dem Weg zu seinem ersten Oscar? Guillermo del Toro hat in Venedig gewonnen.
Auf dem Weg zu seinem ersten Oscar? Guillermo del Toro hat in Venedig gewonnen. Foto: Ettore Ferrari

- Goldener Löwe für den besten Film: «The Shape of Water» von Guillermo del Toro (USA)

- Großer Preis der Jury: «Foxtrot» von Samuel Maoz (Israel/Deutschland/Frankreich/Schweiz)

- Silberner Löwe für die beste Regie: Xavier Legrand für «Jusqu’à la garde» von Xavier Legrand (Frankreich)

- Spezialpreis der Jury: «Sweet Country» von Warwick Thornton (Australien)

- Preis für den besten Schauspieler: Kamel El Basha für «The Insult» von Ziad Doueiri (Frankreich/Libanon)

- Preis für die beste Schauspielerin: Charlotte Ramplingfür «Hannah» von Andrea Pallaoro (Italien/Belgien/Frankreich)

- Preis für das beste Drehbuch: Martin McDonagh für «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» (Regie: Martin McDonagh, Großbritannien)

- Marcello-Mastroianni-Preis für den besten Jungdarsteller: Charlie Plummer für «Lean on Pete» von Andrew Haigh (Großbritannien)

- Luigi-De-Laurentiis-Preis für einen Debütfilm: «Jusqu’à la garde» von Xavier Legrand (Frankreich)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5137750?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1701571%2F4297906%2F
Nachrichten-Ticker