Kommunen
Mops-Denkmal für Loriot soll nächstes Jahr fertig sein

Brandenburg/Havel (dpa) - Sie schnüffeln, liegen, sitzen. Jedes Model ist Handarbeit. Bald soll ein Rudel von bronzenen Waldmöpsen ein Denkmal darstellen für Vicco von Bülow (1923-2011) alias Loriot.

Donnerstag, 09.10.2014, 08:10 Uhr

Mit dem « Waldmopszentrum » will Loriots Geburtsstadt Brandenburg/Havel den Komiker ehren. Zur Eröffnung der Bundesgartenschau in der Havelregion am 18. April 2015 soll es fertig sein. Die Berliner Künstlerin Clara Walter hat bereits drei Mopsmodelle fertig, das vierte ist in Arbeit. Der örtliche Kulturverein hat 50 000 Euro für das Projekt veranschlagt.

Von Loriot stammt der Satz: «Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.» In einem Sketch hatte er einst über den «Wilden Waldmops » referiert. Ergänzt werden soll das Mops-Rudel mit einem Sockel nur mit den Fußstapfen Loriots und Informationstafeln.

Künstlerin Walter muss ihre Modelle mit der Tochter von Loriot abstimmen. Die Tiere sollen so nah wie möglich an die Originale aus der Feder des Humoristen herankommen - und möglichst lebendig wirken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2797275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F2554583%2F4840916%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker