Sternschnuppennacht
Drei Tipps für ein erfolgreiches Sternschnuppen-Spektakel

Münster -

Sternschnuppen fallen jede Nacht vom Himmel. Meistens sind es aber nur wenige: ungefähr eine Sternschnuppe pro Stunde. Aktuell sind es sehr viele - und zwar eine bis zwei pro Minute. Woran das liegt und was wir tun können, um beim Sternschnuppenschauen so erfolgreich wie möglich zu sein, erklärt Dr. Björn Voss, Astronom und Leiter des Planetariums in Münster.

Freitag, 12.08.2016, 15:08 Uhr

Sternschnuppennacht : Drei Tipps für ein erfolgreiches Sternschnuppen-Spektakel
Sternschnuppen am Sternenhimmel - noch in den kommenden zwei Nächten kann das Perseiden-Spektakel beobachtet werden. Foto: Oliver Berg/dpa

Bereits in der Nacht zum Freitag war das kosmische Feuerwerk in vollem Gange. Doch das Wetter machte allen Sternschnuppen-Fans einen Strich durch die Rechnung. Doch genau das soll sich in der Nacht auf Samstag ändern: Es soll weniger dichte Wolken geben.

"In der Nacht auf den Samstag kann es dann aus dichten Wolken noch von Vorpommern bis nach Sachsen, sowie im Osten Bayerns und an den Alpen noch etwas regnen. Sonst lockert es auf und die Sterne kommen noch hervor. Gebietsweise bildet sich Nebel", informiert Wetterkontor . Gute Chancen also, dass der Blick auf den nächtlichen Himmel frei bleibt.

Diese drei Tipps helfen, so viele Sternschnuppen wie möglich zu entdecken

Dr. Björn Voss

Astronom und Leiter des Planetariums in Münster Foto: Planetarium Münster

Dr. Björn Voss , Astronom und Leiter des Planetariums in Münster , hat drei Tipps parat:

Das Planetarium in Münster

Das Planetarium in Münster hat zwar keine Sondervorführung zu den Perseiden, dafür wird aber fast täglich in den üblichen Vorführungen ein kurzer Abschnitt über Sternschnuppen gezeigt.

Die Website des Planetariums finden Sie hier

Der LWL auf Facebook

...

Perseiden-Maximum

Ein sehr seltenes, aber dennoch bekanntes Phänomen ist das "Donnergrollen" von sehr hellen Sternschnuppen. Sternschnuppen sind in ihrer Helligkeit mit den Sternen vergleichbar, erklärt Astronom Voss. Die hellsten Sternschnuppen, die wir aktuell zu sehen bekommen, sind in etwa so hell wie die hellsten Sterne. Seltener kann es dazu kommen, dass Sternschnuppen noch heller sind als die hellsten Sterne. Und dann passiert folgendes:

Zu sehen ist dieses Maximum an Sternschnuppen in der Nacht zum Samstag. Doch auch in der Nacht auf den Sonntag lohnt sich noch ein etwas längerer Blick in den Himmel. "Danach wird es dann zunehmend weniger", erklärt Voss.

Sternschnuppen LIVE

Sie haben keine Möglichkeit, die Sternschnuppennacht live und draußen zu verfolgen? Folgende Livestreams werden angeboten:

NASA: Der Sternschnuppen-Regen aus dem All (Übertragung ab 4 Uhr MESZ)

Livestream aus Japan (Übertragung ab 15 Uhr MESZ)

Livestream aus den USA (Übertragung ab 2 Uhr MESZ)

...

Zum Hintergrund

Wieso heißen die Perseiden eigentlich Perseiden? Und müssen Betrachter, um die Sternschnuppen zu entdecken, in eine bestimmte Ecke des Himmels schauen? Dr. Björn Voss klärt auf und verrät, zu welcher Uhrzeit wir unseren Wecker stellen sollten, um so viele Wünsche wie möglich loswerden zu können:


Fotostrecke: Sternschnuppen aus aller Welt

 

Sternschnuppen

1/10
  • Sternschnuppen der Perseiden am Nachthimmel. Auslöser sind abgelöste Stückchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle

    Foto: dpa/Oliver Berg
  • Eine Sternschnuppe leuchtet am Nachthimmel am 11.08.2013 über dem Landkreis Oder-Spree nahe Sieversdorf (Brandenburg) auf. Am Wochenende sollen besonders viele Sternschnuppen vom Himmel herunterregnen.

    Foto: Patrick Pleul
  • Sternenhimmel über dem brandenburgischen Petersdorf.

    Foto: Patrick Pleul
  • Eine Sternschnuppe am Sternenhimmel bei Klosterlangheim.

    Foto: Marcus Führer
  • Drei Sternschnuppen ziehen ihre Bahnen.

    Foto: Z1060 Wolfgang Wittchen
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa

 


#Sternschnuppen auf Instagram


#Sternschnuppen bei Twitter

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4224428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F4840888%2F4840893%2F
Mit Stichverletzungen ins Krankenhaus
Die Polizei wurde zu einer Messerstecherei gerufen.
Nachrichten-Ticker