Neue App
Britische Liebe zum Schlangestehen kennt Grenzen

Die Briten sind Weltmeister im Schlangestehen, aber richtig Spaß macht das eigentlich nicht. Eine neue App soll jetzt dabei helfen, Wartezeiten zu verkürzen.

Donnerstag, 16.02.2017, 11:02 Uhr

Ein gewohnter Anblick in London.
Ein gewohnter Anblick in London. Foto: Hannah Mckay

London (dpa) - Die britische Liebe zum Schlangestehen («Queuing») kennt wohl doch Grenzen. «Skip the Line» ist eine neue App, die es Nutzern ermöglicht, live die Wartezeiten für beliebte Orte in London - wie Restaurants, Bars oder Sehenswürdigkeiten - anzugeben und so anderen das Schlangestehen zu ersparen.

Beispielsweise postet ein Nutzer den Namen und Standort eines Cafés, in dem gerade Hochbetrieb ist, und gibt an, wie lange jemand warten müsste, um dort einen Tisch zu bekommen. Bisher ist die App allerdings noch wenig genutzt. Vielleicht stehen die Londoner doch lieber an?

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4632286?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F4840884%2F4840886%2F
Stacheldraht über Weg gespannt
Unbekannte spannten einen Stacheldraht über einen Weg, der offensichtlich von Motocrossfahrern genutzt wird.
Nachrichten-Ticker