München ausnahmsweise billig
ADAC stellt große Preisunterschiede beim ÖPNV fest

Berlin/München/Münster -

Wer in Deutschland mit Bus und Bahn unterwegs ist, erlebt erhebliche Unterschiede bei den Ticketpreisen: Während das Monatsticket in München 55,20 Euro kostet, ist in Hamburg mit 109,20 Euro fast das Doppelte fällig. Das hat der ADAC in einem Ranking für 21 Städte mit über 300.000 Einwohnern ermittelt.

Mittwoch, 19.06.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 19.06.2019, 20:33 Uhr
München ausnahmsweise billig: ADAC stellt große Preisunterschiede beim ÖPNV fest
Foto: colourbox.de (Symbolbild)

Es nütze nichts, dass Kunden in Hamburg mit der Monatskarte „bis weit über die Stadtgrenzen hinausfahren“ könnten – denn für das reine Stadtgebiet gebe es keine Alternative, betonte der Automobilclub am Mittwoch bei der Vorstellung der Studie.

Im Schnitt verlangen die Verkehrsverbünde derzeit 77,50 Euro für ein Monatsticket. Vergleichsweise günstig ist es beispielsweise in Dresden (61,50), Hannover (63) und Karlsruhe (64), am unteren Ende rangieren vor Hamburg noch Köln und Bonn mit jeweils 98,50 Euro. In Münster, das beim Ranking nicht berücksichtigt wurde, kostet eine Monatskarte für den Bus im Vorverkauf 76 Euro.

na_Tickets
Foto: Quelle: ADAC

Durchschnittspreis aller Städte: 25,87 Euro

Auch das Wochenticket ist in München mit 15,40 Euro am günstigsten. In Berlin ist es mit 30 Euro am teuersten, der Durchschnittspreis aller Städte liegt bei 25,87 Euro. Bei den Tagestickets führt Stuttgart das Feld mit 5,20 Euro an – auf den letzten Plätzen rangieren Köln und Bonn, dort kostet das Tagesticket 8,80 Euro.

Als „spannend“ bezeichnete der ADAC das Konzept der eTarife in Karlsruhe und Mannheim. Nutzer bezahlen dort keine festen Preise, sondern kilometergenau nach Luftlinie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6706960?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker