Dreister Versuch
Selbstgemalte TÜV-Plakette aufgefallen

Wilhelmshaven -

Frei nach dem Motto "Einen Versuch ist es wert" hat eine Frau die TÜV- und Zulassungsplakette für ihr Auto einfach selbst gemalt - in der Hoffnung, dass dies nicht auffällt. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Wilhelmshaven bemerkte dies jedoch. 

Freitag, 26.07.2019, 09:19 Uhr aktualisiert: 26.07.2019, 10:02 Uhr
Den selbstgemalten Stempel entdeckte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes an einem Auto in Wilhelmshaven.
Den selbstgemalten Stempel entdeckte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes an einem Auto in Wilhelmshaven. Foto: Polizei Wilhelmshaven

Der Mitarbeiter des Ordnungsamtes entdeckte an einem abgestellten Auto das nicht ganz so unauffällige Kennzeichen. Auf diesem befanden sich der selbstgemalte TÜV-Stempel und die Zulassungsplakette.

Besonders Mühe scheint sich die vermeintliche Künstlerin nicht gegeben zu haben. Zum einen fehlt ein Buchstabe "S" im Wort "Niedersachsen" und zum anderen passte das Wort "Wilhelmshaven" nicht mehr komplett auf die eigens kreierte Plakette. 

Bereits Anfang Juli wurde das Auto wegen fehlendem Versicherungsschutz vom TÜV stillgelegt. Bei einer nachträglichen Kontrolle wurden schließlich die selbstgemalten Plaketten festgestellt worden. 

Die Polizei hat gegen die 32-jährige Halterin des Fahrzeuges ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6805977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Nachrichten-Ticker