Audiobiografin Judith Grümmer
Sterbenskranke Eltern nehmen Hörbücher auf

Rodder -

Wenn Mütter und Väter sterbenskrank sind, suchen sich nach einem Weg, um ihren Kindern etwas von sich zu hinterlassen. Judith Grümmer hilft ihnen dabei. Die Audiobiografin erstellt mit diesen Menschen Familienhörbücher. Geschichten zum Anhören mit einer Stimme, die bleibt. Von Doerthe Rayen
Samstag, 07.09.2019, 16:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 07.09.2019, 16:00 Uhr
Ihre Stimme bleibt:Sandra war 42 Jahre alt, als die Palliativpatientin mit Judith Grümmer ein Familienhörbuch aufgenommen hat. Das Hörbuch begleitet ihren Ehemann und die Tochter bis heute. Sandra ist inzwischen verstorben. Joachim Rieger/Köln
Ihre Stimme bleibt: Sandra war 42 Jahre alt, als die Palliativpatientin mit Judith Grümmer ein Familienhörbuch aufgenommen hat. Das Hörbuch begleitet ihren Ehemann und die Tochter bis heute. Sandra ist inzwischen verstorben. Foto: Joachim Rieger/Köln
Manchmal verspürt Judith Grümmer das Bedürfnis, an nichts mehr denken zu wollen. Es zieht sie in diesen Momenten raus zu ihrem Islandpferd – für einen Ausritt. Das 800-Seelen-Nest Rodder eignet sich dazu perfekt. Es liegt abgelegen in der Vulkan­eifel. Am Himmel kreisen hin und wieder Kormorane. Die Hügel sind sattgrün. Der Blick kann ins Weite schweifen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Klassenausflug zum Klimastreik ist nur die Ausnahme
Besonders die Schülerinnen und Schüler kamen am Freitag mit zahlreichen kreativen, selbst gemalten Transparenten zum Klimastreik auf den Prinzipalmarkt.
Nachrichten-Ticker