Zwischen Ligurien und Toskana
Brücke einer Staatsstraße in Italien eingestürzt

Die Bilder lassen an den verheerenden Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua im Jahr 2018 erinnern: Die Brücke einer Staatsstraße in Italien ist eingestürzt. Das Unglück ging offenbar glimpflich aus.

Mittwoch, 08.04.2020, 14:44 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 14:46 Uhr
Die von der Polizei zur Verfügung gestellte Luftaufnahme zeigt die eingestürzte Brücke über einem Fluss.
Die von der Polizei zur Verfügung gestellte Luftaufnahme zeigt die eingestürzte Brücke über einem Fluss. Foto: dpa

Rom (dpa) - In Italien ist eine Brücke einer Staatsstraße zwischen Ligurien und der Toskana eingestürzt. Es habe nach ersten Informationen nur leicht Verletzte gegeben, teilte das Verkehrsministerium in Rom mit.

Die Straße führt über einen Fluss zwischen La Spezia und Massa Carrara . Zwei Kleintransporter waren auf der Brücke, als diese einstürzte, hieß es bei der Feuerwehr . Die Fahrer seien gerettet worden. Auf Bildern und Videos war zu sehen, wie die Brücke am Boden liegt.

Im August 2018 war in Genua eine Autobahnbrücke eingestürzt, 43 Menschen kamen ums Leben. Seitdem wird über die vielfach marode Infrastruktur in Italien diskutiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362528?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Nachrichten-Ticker