Merkwürdige Sprachkonstrukte und leckere Getränke
Das ist geblieben von der DDR

30 Jahre Deutsche Einheit: Trotz aller politischer Diskussionen ist längst wieder zusammengewachsen, was zusammengehört. Rede mal einer mit Menschen aus der Nach-Wende-Generation... Was ist geblieben von der DDR in unserem Alltag – und was vielleicht zu Unrecht verschwunden? Und was davon erkennen wir eigentlich als DDR-Hinterlassenschaft? Ein paar Beispiele aus ganz unterschiedlichen Bereichen des einigen Deutschlands. Von Uwe Gebauer, Frank Polke und Wilfried Sprenger
Samstag, 03.10.2020, 15:30 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.10.2020, 15:30 Uhr
Die Jugendweihe – ein ostdeutsches Phänomen.
Die Jugendweihe – ein ostdeutsches Phänomen. Foto: dpa
Vom Hort bis zur Jugendweihe: Betreuung mit Plan Es war und ist auch ein gesellschaftspolitischer Ansatz: In der ehemaligen DDR war die Betreuung von Kindern, die kaum älter waren als ein Jahr, Alltag. Staatliche Krippen, Horteinrichtungen, die Vorschule – alles war geregelt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Nachrichten-Ticker