Mi., 04.07.2018

Leibchen-Wechsel im Geheimen Trikottausch-Krise bei der WM: Wo bleibt die Sixpack-Show?

Leibchen-Wechsel im Geheimen: Trikottausch-Krise bei der WM: Wo bleibt die Sixpack-Show?

Abklatschen nach der Hymne, Händeschütteln oder Umarmung nach dem Abpfiff. Das gehört sich auch für die Fußballer bei der WM. Vergeblich warten die Zuschauer diesmal aber darauf, dass die nassgeschwitzten Trikots als Trophäen ausgetauscht werden. Von dpa

Mi., 04.07.2018

Nowitzki darf jubeln Forsberg erlebt «einen Traum nach dem anderen»

Nowitzki darf jubeln: Forsberg erlebt «einen Traum nach dem anderen»

Erstmals seit 24 Jahren steht Schweden im Viertelfinale einer Fußball-WM. Möglich gemacht hat dies der Leipziger Emil Forsberg mit dem Siegtor gegen die Schweiz. Auch ein deutscher Superstar durfte mitjubeln. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Three Lions im Viertelfinale England beendet K.o.-Fluch im Elfer-Krimi gegen Kolumbien

Elfmeterfluch gebannt! Beim Jubel über den Sieg im Elfmeterschießen gegen Kolumbien begraben die Engländer ihren Torwart Jordan Pickford unter sich.

England steht nach einem Elfmeter-Krimi im Viertelfinale der Fußball-WM in Russland. Die Three Lions besiegten gegen Kolumbien ihren K.o.-Fluch und dürfen nun vom ersten Weltmeistertitel seit 1966 träumen. Von dpa


Di., 03.07.2018

Torschütze Forsberg Schweden im Viertelfinale: 1:0 gegen brave Schweizer

Schwedens Spieler bejubeln das 1:0 gegen die Eidgenossen. Die Führung konnten die Skandinavier bis zum Abpfiff behaupten.

Schweden steht im Viertelfinale der Fußball-WM. Gegen viel zu brave Schweizer reicht dem deutschen Vorrunden-Gegner ein Treffer des Leipzigers Emil Forsberg. Im ersten Turnier nach der Ära von Zlatan Ibrahimovic ist der ganz große Coup möglich. Von dpa


Di., 03.07.2018

2:0 gegen Mexiko Das Rätsel Neymar: Fußball-Genie und Nervensäge

Fiel erneut mit seiner Theatralik auf: Brasiliens Superstar Neymar.

Neymar, wer sonst! Um wen, wenn nicht um Brasiliens Superstar soll es nach dem WM-Achtelfinale gegen Mexiko gehen. Doch wieder einmal ist der Stürmer selbst schuld daran, dass seine sportliche Leistung komplett in Vergessenheit gerät. Von dpa


Di., 03.07.2018

Nach WM-Aus in Gruppenphase Löw bleibt Bundestrainer - Neustart mit schwerem WM-Rucksack

Bleibt Bundestrainer: Joachim Löw.

Joachim Löw gibt dem DFB das erhoffte Ja-Wort. Er will den Neubeginn nach dem WM-Fiasko «mit ganzem Einsatz» angehen. Gedanken ans Aufhören gab es nur kurz. Jetzt zittern andere: im Trainerstab, im Betreuerteam und besonders auf Spielerseite. Kapitän Neuer ist froh. Von dpa


Di., 03.07.2018

Kauziger Coach Tschertschessow moderiert Russlands WM-Erfolg

In seiner Heimat vollen sie Stanislaw Tschertschessow schon ein Denkmal setzen, doch wird Russlands Nationaltrainer auch kritisiert.

Als Himmelfahrtskommando hat Trainer Tschertschessow vor zwei Jahren die russische Fußball-Nationalmannschaft übernommen. Mittlerweile lieben ihn auch die Skeptiker. Das dürfte eher an seiner kauzigen Art als an der Spielweise der Sbornaja liegen. Von dpa


Di., 03.07.2018

Deutscher Schiedsrichter Brychs zähe Zuschauer-Rolle - Weiterer Einsatz «Politikum»?

Schiedsrichter Felix Brych kommt bei der WM möglicherweise nicht mehr zum Einsatz.

Seit seinem ersten WM-Einsatz in Russland muss Felix Brych nun schon knapp zwei Wochen warten. «Eine bittere Zeit», weiß Ex-Spitzenreferee Markus Merk aus eigener Erfahrung. Wie hoch sind die Chancen der letzten deutschen Vertreter auf das große Finale? Von dpa


Di., 03.07.2018

Ex-Referee im Interview Merk über WM-Videobeweis: «Beispielgebend» für Bundesliga

Der ehemalige Schiedsrichter Markus Merk äußert sich unter anderem zum Videobeweis.

Die Präsentation des Videobeweises bei der WM legt aus Sicht von Markus Merk «die Messlatte recht hoch» für die Bundesliga. Auch sonst bewertet der Ex-Spitzenreferee die Leistungen der Schiedsrichter sehr positiv. In einem Punkt ist er aber skeptisch. Von dpa


Di., 03.07.2018

Fußball-Weltmeisterschaft Rollender Neymar eine „Schande für den Fußball“

Fußball-Weltmeisterschaft: Rollender Neymar eine „Schande für den Fußball“

Samara - Das WM-Achtelfinale gegen Mexiko hat Neymar im Alleingang entschieden. Doch im Anschluss gab es nicht nur warme Worte für den „Man of the Match“. Mexikos Nationaltrainer sprach gar von einer „Schande für den Fußball“. Von Frank Hellmann


Di., 03.07.2018

Heiß auf Brasilien Belgiens historisches 3:2 als «Charaktertest»

Die Belgier feiern ihren Sieg gegen Japan und freuen sich schon auf Brasilien.

Das war knapp! Nach 0:2 noch 3:2, so ein Comeback hat es bei der WM seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gegeben. Für die Belgier war es ein Warnschuss: Gegen Brasilien muss eine deutliche Steigerung her. Von dpa


Di., 03.07.2018

Traurige Samurai Japan hadert nach WM-Aus mit dem Fußball-Schicksal

Japans Torwart Eiji Kawashima und sein Teamkollege Hotaru Yamaguchi (l) sind nach dem 2:3 bitter enttäuscht.

Das hatten die tapferen Japaner wirklich nicht verdient. In letzter Sekunde kommt im WM-Achtelfinale das Aus gegen Belgien. Die Spieler sind geschockt, der Trainer gibt sich die Schuld für das bittere Scheitern. Von dpa


Di., 03.07.2018

Meister mit Lokomotive Deutscher Fußballmanager Stoffelshaus erfolgreich in Moskau

Der Sportdirektor des russischen Fußballmeisters Lokomotive Moskau: Erik Stoffelshaus im Kaffee Coffee Mania.

Als Sportdirektor im WM-Gastgeberland Russland hat Erik Stoffelshaus auf Anhieb geschafft, was ihm beim FC Schalke 04 verwehrt blieb: Fußball-Meister zu werden. Mit dem Deutschen in der Chefetage will «Underdog» Lokomotive Moskau eine Erfolgsserie starten. Von dpa


Di., 03.07.2018

Fußball: Weltmeisterschaft in Russland Drama, Drama, Drama, Neymar

Fußball: Weltmeisterschaft in Russland : Drama, Drama, Drama, Neymar

Moskau/Samara/Rostow - Brasilien und Belgien treffen im Viertelfinale aufeinander. Brasilien erlebte den nächsten Akt der Neymar-Show. Belgien konnte einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg über Japan eintauschen. Von Alexander Heflik


Di., 03.07.2018

Letzte zwei Achtelfinale Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Letzte zwei Achtelfinale: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Zwei Plätze sind im Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft noch zu vergeben. Schweden oder die Schweiz, England oder Kolumbien - wer schafft den Sprung unter die besten acht des Turniers in Russland? Von dpa


Mo., 02.07.2018

Last-Minute-Sieg 3:2-Thriller über Japan: Auch Belgien im WM-Viertelfinale

Last-Minute-Sieg: 3:2-Thriller über Japan: Auch Belgien im WM-Viertelfinale

Puh: Nach einem Wahnsinnsspiel feiert Belgien nach 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Sieg gegen den wackeren Außenseiter Japan. Im Viertelfinale treffen die Roten Teufel, denen alles zuzutrauen ist, auf Brasilien. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Sieg gegen Mexiko Neymar und Firmino bringen Brasilien ins WM-Viertelfinale

Die brasilianische Mannschaft bejubelt gemeinsam das Tor zum 1:0.

Brasilien hat seinen Anspruch auf den sechsten Weltmeistertitel unterstrichen. Beim 2:0-Sieg im Achtelfinale gegen Mexiko stand erneut Superstar Neymar im Mittelpunkt - und das gleich in mehreren Facetten. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Achtefinale gegen Kolumbien Fußball-England träumt vom WM-Coup

Achtefinale gegen Kolumbien: Fußball-England träumt vom WM-Coup

Jetzt beginnt das Turnier auch für England richtig. Und in der jüngeren Vergangenheit war es danach auch schon wieder vorbei. Seit 2006 haben die Briten kein K.o.-Spiel gewonnen. Die Partie gegen Kolumbien sehen viele dennoch nur als Durchgangsstation. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Nächster Gegner Kroatien Liebesgrüße aus dem Kosmos: Gastgeber Russland jubelt

Die Russen beiern den Viertelfinal-Einzug der Sbornaja.

Wodka auf den Straßen, Trommeln in der Metro: Russland feiert seine Fußballer - und sich selbst. Auch größte Skeptiker sind mittlerweile Anhänger der Sbornaja. Im Rausch verschwinden aber die spielerischen Defizite. Mit Kroatien wartet der nächste schwere Gegner. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Rückendeckung Nur ein kollektiver Unfall? - Kaum Zweifel an Löw

Der deutsche Bundestrainer Joachim Löw erhält Rückendeckung aus der Bundesliga.

Der angeschlagene Bundestrainer wird es genau registrieren: Keiner aus der Branche stellt ihn infrage. Der Weltmeisterbonus hilft, die Tendenz geht zum Weitermachen. Dennoch bleibt eine Gefahr für Löw. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Historische Gelegenheit WM-Überraschungsteams wittern Final-Chance

Der Kroate Ivan Rakitic will mit seinem Team weiter jubeln.

Nach dem Achtelfinal-Aus von Spanien steht fest: Mindestens ein Überraschungsteam wird am 15. Juli im WM-Finale in Moskau stehen. Gastgeber Russland träumt, England wittert seine große Chance - und auch die anderen Teams wollen die unverhoffte Gelegenheit nutzen. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Nach Elfmeter-Krimi Modric und Co. dürfen träumen

Die Kroaten feiern ihren Torwart und Elfmeter-Helden Danijel Subasic.

Kroatien hat sich erstmals seit 1998 wieder ins Viertelfinale gezittert. Jetzt scheint vieles möglich, zumal der Gegner Russland heißt. Es ist die große Chance der Generation Modric. Verbandsboss Suker hofft, dass seine Nachfolger die WM-Überraschung werden. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Nach Ära Messi/Ronaldo Kane, Neymar, Mbappé: Die Weltstar-Suche beginnt

Könnte nach der Ära Messi/Ronaldo der neue Weltstar werden: Kylian Mbappe aus Frankreich.

Eine Tormaschine wie Harry Kane? Ein Künstler wie Neymar? Ein Youngster wie Kylian Mbappé? Die Auswahl für mögliche Nachfolger der Superstars Messi und Ronaldo ist groß. Doch welche Zutaten braucht es, um den Weltfußball über Jahre zu prägen? Von dpa


Mo., 02.07.2018

Brasilien gegen Mexiko Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Brasilien gegen Mexiko: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Der Rekordweltmeister will ins WM-Viertelfinale. Brasilien ist Favorit gegen Mexiko, das anstelle der längst abgereisten DFB-Auswahl heute in Samara antritt. Danach spielt Asiens letzter WM-Starter um seine Chance. Die dürfte aber eher klein sein. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Fußball: Weltmeisterschaft in Russland Der Tag der „Elfmeterkiller“

Fußball: Weltmeisterschaft in Russland : Der Tag der „Elfmeterkiller“

Moskau - Elfmeterdramen am Sonntag, Russlands Tormann Igor Akinfeev sowie der kroatische Schlussmann Denijel Subasic retteten ihren Teams im Elfmeterschießen das Weiterkommen ins Viertelfinale. Für Kroatien verwandelte der Ex-Schalker Ivan Rakitic den letzten Elfer zum Sieg über Dänemark. Iago Aspas verwandelte in der Partie gegen Russland für Spanien nicht. Von Alexander Heflik


126 - 150 von 680 Beiträgen