Fußball: WM-Interview
Hingabe, Leidenschaft, Traumtore – Russland überzeugt beim eigenen Turnier

Bezirk Lüdinghausen -

Dimitrij Martel ist WM-süchtig. Kein einziges Spiel habe er bis dato verpasst, so der 30-jährige Neuzugang des Fußball-Bezirksligisten Union Lüdinghausen. Seit dem WM-Aus der Deutschen hat der Mann mit russisch-kasachischen Wurzeln vor allem dem Gastgeberland die Daumen gedrückt.

Montag, 09.07.2018, 18:40 Uhr

Dimitrij Martel 
Dimitrij Martel  Foto: flo

Haben Sie damit gerechnet, dass Russland so gut abschneidet?

Martel: Ich habe es gehofft, dass die Russen wenigstens die Gruppenphase überstehen. Die K.o.-Runde bei einer Weltmeisterschaft ohne den Ausrichter: Das hätte bestimmt die tolle Stimmung getrübt. Dass es dann sogar das Viertelfinale geworden ist: umso schöner.

Die russische Mannschaft hat, anders als die DFB-Elf , durch mannschaftliche Geschlossenheit überzeugt.

Martel: Das ist so. Und da sieht man mal wieder, wozu ein funktionierendes Kollektiv fähig ist. Das lässt sich auch auf den lokalen Fußball runterbrechen. Auf dieselbe Weise hat Union ja in der Vorsaison die Klasse gehalten. Die Russen spielen gewiss keinen schönen Fußball. Aber das, was ihnen taktisch wie technisch fehlt, haben sie durch Hingabe und Leidenschaft mehr als wettgemacht. Und sie haben richtig schöne Tore geschossen.

Kann die WM dazu beitragen, Spannungen zwischen Russland und dem Westen abzubauen?

Martel: Das wünsche ich mir sehr. Das Turnier ist so farbenfroh, die Leute auf den Straßen sind so heiter, niemand bangt um seine Sicherheit. Freunde, die sonst Vorbehalte gegenüber Russland hatten, fragen mich plötzlich: „Dima, sollen wir besser in Moskau oder in St. Petersburg unseren Urlaub verbringen?“ Die Weißen Nächte im Norden, das Essen, die Sehenswürdigkeiten, die unfassbare Gastfreundschaft der Menschen: Ich kann nur jedem empfehlen, dieses traumschöne Land zu bereisen. Man muss nicht alles gut finden, was Putin macht. Aber ebenso wenig darf man ein ganzes Volk in Geiselhaft nehmen, weil einem die Politik vor Ort nicht passt. flo- Dimitrij Martel tippt das erste Halbfinale: Frankreich Belgien  1:2

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5894022?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F2263186%2F2516452%2F
Nachrichten-Ticker