Wirtschaft
WestLB auf Schrumpfkurs

Dienstag, 23.03.2010, 19:03 Uhr

Düsseldorf - Ausdrücklich bedankte sich Dietrich Voigtländer am Dienstag beim Steuerzahler. Und das gleich zwei Mal. Der WestLB-Vorstandschef weiß, dass sich die Düsseldorfer Geschäftsbank ohne Kapitalspritze von Bund, Land NRW und den nordrhein-westfälischen Sparkassen nicht aus dem Sumpf ziehen kann.

Auf Druck der EU-Kommission muss die Bank bis 2011 neue Eigentümer finden. Durch einen Verlust von gut einer halben Milliarde Euro im Jahr 2009 ist das Fahrwasser für die angeschlagene Landesbank noch unruhiger geworden. Die Suche nach Fusionspartnern wird nicht leichter. Dennoch warb Voigtländer am Dienstag bei der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf mit Nachdruck dafür, den Prozess der Landesbank-Konsolidierung voranzutreiben. „Jetzt gilt es, die Chance für eine grundlegende Neuaufstellung der Landesbanken zu nutzen“, so der WestLB-Chef.

Seinen Optimismus schöpft Voigtländer zum einen aus der sogenannten Ersten Abwicklungsanstalt (Bad Bank), in der toxische Risikopapiere - Volumen etwa 85 Milliarden - rückwirkend zum 1. Januar 2010 ausgelagert werden. Zum anderen betont er, dass man bei der Rückführung des Kerngeschäfts „gut vorangekommen“ sei. Bereinigt von den Sondereffekten - allein der Konzernumbau habe 460 Millionen verschlungen - habe die Kernbank WestLB einen operativen Gewinn von gut 292 Millionen erzielt. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, erklärte Voigtländer.

Zugleich betonte der Bankmanager, dass sich die WestLB im Zielkorridor der von der EU-Kommission in Brüssel vorgegebenen Auflagen bewege. Das Düsseldorfer Geldhaus fährt einen strikten Schrumpfkurs : Die Bilanzsumme der WestLB verringerte sich 2009 nach Angaben der Bank auf rund 196 Milliarden - EU-Ziel: 187 Milliarden . Elf Standorte der Bank wurden bislang geschlossen - darunter im vergangenen Jahr auch Münster. Köln soll Mitte 2010 folgen. Der Personalabbau sei schmerzlich, aber unvermeidlich. „Wir bleiben auf der Kostenbremse stehen“, so Voigtländer. Die Mitarbeiterzahl schrumpfte 2009 gegenüber 2008 um 692 auf 4971. Damit sei das von Brüssel vorgegebene Abbauziel von 1350 Vollzeitarbeitskräften bis Ende 2010 zu 87 Prozent erfüllt.

Zudem will sich die WestLB nun auch von den Töchtern Westdeutsche Immobilienbank (WestImmo) und der auf Konsumentenkredite fokussierten Readybank trennen.

Laut Voigtländer hat die WestLB 2009 „wesentliche Weichen für die Zukunft gestellt“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/199033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F594050%2F594125%2F
Nachrichten-Ticker