Unterhaltung
Disney-Vorstand kündigt überraschend Rücktritt an

Burbank (dpa) - Der bislang als Favorit auf die Nachfolge von Konzernchef Bob Iger gehandelte Disney-Spitzenmanager Thomas Staggs nimmt unerwartet seinen Hut. Staggs wird sein Amt als für das laufende Geschäft verantwortlicher Vorstand (COO) am 6. Mai abgeben, wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss bestätigte.

Dienstag, 05.04.2016, 09:04 Uhr

Disney-Spitzenmanager Thomas Staggs wird sein Amt als für das laufende Geschäft verantwortlicher Vorstand (COO) am 6. Mai abgeben.
Disney-Spitzenmanager Thomas Staggs wird sein Amt als für das laufende Geschäft verantwortlicher Vorstand (COO) am 6. Mai abgeben. Foto: Andrew Gombert

Staggs werde aber im laufenden Geschäftsjahr noch einen Job als Berater des Vorstandschefs behalten, teilte der US-Unterhaltungsriese weiter mit. Der 55-Jährige galt als aussichtsreichster Kandidat, um 2018 den Spitzenposten des zehn Jahre älteren Iger zu übernehmen.

Das « Wall Street Journal » berichtete jedoch unter Berufung auf einen Insider, dass es Staggs bis zuletzt nicht gelungen sei, die nötige Rückendeckung der restlichen Führungsriege zu erlangen. Die Disney-Aktie fiel nachbörslich um fast 1,5 Prozent.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3910789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F4840532%2F4840541%2F
Nachrichten-Ticker