Folie vs Freilandanbau
Immer mehr Erdbeeren werden in Gewächshäusern angebaut

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutschen Bauern bauen einen immer größeren Teil ihrer Erdbeeren in Gewächshäusern und Folientunneln an. Die Flächen für Erdbeeren vom freien Feld gehen zurück.

Dienstag, 21.05.2019, 10:29 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 10:32 Uhr
Erdbeeren aus Folienanbau werden nach der Ernte in Körben gestapelt.
Erdbeeren aus Folienanbau werden nach der Ernte in Körben gestapelt. Foto: Lukas Görlach

Der Anbau unter Folie und Glas bewahre die Pflanzen vor extremen Wetterbedingungen, liefere höhere Erträge, bessere Qualität und sogar bessere Arbeitsbedingungen für die Erntehelfer, sagte Simon Schumacher, Sprecher des Verbandes Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer. Außerdem seien die Erträge um etwa 60 Prozent höher als im Freilandanbau.

Seit 2011 habe sich die geschützte Anbaufläche mehr als verfünffacht, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Im vergangenen Jahr waren etwa zwölf Prozent der Erdbeeranbaufläche von Gewächshäusern oder Folientunnel geschützt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6628759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F200%2F
Dienstag wird wärmster Tag der Woche in NRW
Die Sonne scheint von einem blauen Himmel zwischen zwei Sonnenblumen hindurch.
Nachrichten-Ticker