Di., 13.06.2017

Wissenschaft Einsamkeit macht egozentrisch - und umgekehrt

Einsame Menschen neigen dazu, zunehmend um sich selbst zu kreisen.

Kein Mensch ist gerne einsam. Doch was führt eigentlich dazu, dass man sich alleine und verlassen fühlt? US-Forscher haben einen Grund genauer unter die Lupe genommen. Von dpa

Di., 13.06.2017

Rund 4,6 Milliarden Jahre Jupiter ist der älteste Planet unseres Sonnensystems

Der Jupiter ist der Methusalem unseres Sonnensystems. 

Welcher Planet war zuerst da? Forscher haben die Entstehungsgeschichte des Jupiters analysiert. Von dpa


Di., 13.06.2017

Geringere Abbrecherquote Online-Therapie kann bei Depressionen helfen

Das internetbasierte Programm soll den Patienten dabei helfen, besser mit ihren depressiven Belastungen umzugehen.

Berlin (dpa) - Bei leichten und mittelschweren Depressionen können Online-Therapien eine wirksame und effektive Alternative zur klassischen Psychotherapie sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Freien Universität Berlin und der Techniker Krankenkasse (TK), die in Berlin vorgestellt wurde. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Auch Flunder betroffen Kieler Experte: Ostsee wird zu warm für Dorsch

Dem Dorsch wird die Ostsee langfristig zu warm. Die Temperatur in der Ostsee steige klimabedingt drei Mal schneller als in den Ozeanen.

Kiel (dpa) - Der Dorsch könnte nach Einschätzung eines Experten wegen der steigenden Wassertemperaturen im nächsten Jahrhundert aus der Ostsee verschwunden sein. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Vor allem Kinder betroffen Anteil der fettleibigen Menschen steigt rasch

Übergewichtige Männer und Frauen aus Deutschland, den USA und England: Weltweit sind Forschern zufolge mehr als zwei Milliarden Menschen übergewichtig oder gar fettleibig.

Fast jeder dritte Mensch ist übergewichtig. Die Rate der Fettleibigen steigt rasch, besonders unter Kindern. Forscher sprechen von einem der schwierigsten Gesundheitsprobleme. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Studie über Sprachänderungen Europäer und Afrikaner haben unterschiedliche Lügenkultur

Ein Schnitzer arbeitet an einer Pinocchiofigur. Beim Lügen gibt es vermutlich kulturelle Unterschiede - und keine an der Nasenlänge.

Je nach Herkunft lügen Menschen auf unterschiedliche Weise. Das haben europäische Forscher eindrücklich belegt. Ihr Erkenntnisse könnten Einfluss auf die Rechtssprechung haben. Von dpa


So., 11.06.2017

Tierkrankheiten Imker kämpfen erfolgreich gegen Faulbrut bei Bienen

Eine Biene auf einer Löwenzahnblüte. Deutschland ist Spitzenreiter bei der Bekämpfung der Bienenseuche Amerikanische Faulbrut.

Wenn ein Bienenstock von der Amerikanischen Faulbrut betroffen ist, kann das sein Todesurteil sein. Für Menschen ist die Bienenkrankheit ungefährlich. Die Verbraucher können aber dazu beitragen, dass die Bienen verschont bleiben. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Warnung vor «Xylella» Pflanzen vertrocknen - Gefahr durch Bakterien aus Südeuropa

Blattadern auf einem herbstlich gelb verfärbten Ahornblatt. Das Bakterium Xylella besiedelt die Leitbahnen der Pflanzen und bildet dabei Schleimschichten, so dass sich die Pflanzen nicht mehr ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgen können.

Mit Urlaubsmitbringseln wie einem Olivenbäumchen aus Italien oder Kräutern aus Südfrankreich können gefährliche Bakterien eingeschleppt werden. Sie lassen die heimischen Pflanzen vertrocknen. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Tierwanderung Glasaale schwimmen nach innerem Kompass und Gezeitenrhythmus

Junge Aale orientieren in Küstennähe am Erdmagnetfeld und am Rhythmus der Gezeiten.

Aale zählen zu den Top-Weltreisenden unter den Tieren. Ein Geheimnis ihrer Fähigkeit, sich zu orientieren, scheint nun gelüftet. Von dpa


Do., 08.06.2017

Gegen Krämpfe und Entzündungen Nach Gänseblümchen: Ingwer ist Heilpflanze 2018

Ingwer (Zingiber officinale) ist die Heilpflanze 2018.

Chemnitz (dpa) - Der Ingwer (Zingiber officinale) ist die Heilpflanze 2018. Das teilte der Verein NHV Theophrastus anlässlich des Heilkräuter-Fachsymposiums im sächsischen Panschwitz-Kuckau mit. Von dpa


Do., 08.06.2017

«Hubble» bestätigt Einstein Astronomen wiegen Weißen Zwerg mit der Relativitätstheorie

Die Illustration zeigt, wie ein Weißer Zwerg den Raum krümmt und das Licht eines Sterns hinter ihm beugt.

Wie schwer sind kosmische Objekte? US-Forscher haben die Masse eines Weißen Zwergs mit Hilfe von Einsteins Relativitätstheorie berechnet. Selbst Einstein glaubte nicht, dass das klappt. Von dpa


Mi., 07.06.2017

300 000 Jahre Der moderne Mensch ist wesentlich älter als angenommen

Steinwerkzeuge aus der Mittleren Steinzeit, die in Jebel Irhoud (Marokko) von einem internationalen Forscherteam gefunden wurden.

Die Funde sind eine Sensation: Forscher haben in Marokko Fossilien des Homo sapiens entdeckt, die 300 000 Jahre alt sind. 100 000 Jahre älter als die bislang frühesten. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Fürsorge oder Eigennutz? Studie untersucht Kooperation bei Menschen

Viele Menschen sind ihrem Umfeld gegenüber spendabler, wenn andere das mitbekommen.

Viele Menschen sind ihrem Umfeld gegenüber dann besonders spendabel, wenn andere das mitbekommen, zeigt eine Studie. Allerdings gilt das nur für bestimmte Personen. Von dpa


Di., 06.06.2017

Abgase und Allergene Wo die Ambrosia so richtig aggressiv wird

Mit Schutzanzug, Handschuhen und Feinstaubmaske ausgerüstet beseitigt ein Mann im Forstrevier Dammendorf bei Müllrose Beifuß-Ambrosiapflanzen.

Die Ambrosia ist in Deutschland alles andere als beliebt: Allergikern verlängert sie die Schniefsaison und verdrängt heimische Pflanzen. Das Bittere: Ausgerechnet an Straßen nimmt sie richtig Fahrt auf. Widerstand ist nicht zwecklos - aber noch zaghaft. Von dpa


Di., 06.06.2017

Finnische Studie Männer werden selbstbewusster und sozial kompetenter

Junge Männer genießen die Sonne am Mainufer. Wie verändern sich eine Bevölkerung im Lauf der Zeit?

Wie verändert sich eine Bevölkerung im Lauf der Zeit? Eine Studie aus Finnland ergibt für junge Männer: Sie entsprechen zunehmend den Wünschen der Wirtschaft: selbstbewusst, sozial kompetent, gehorsam. Von dpa


So., 04.06.2017

Vom Außenposten der Menschheit US-Raumfrachter «Cygnus» von Raumstation ISS abgekoppelt

Vom Außenposten der Menschheit : US-Raumfrachter «Cygnus» von Raumstation ISS abgekoppelt

Moskau (dpa) - Ein unbemannter US-Raumtransporter vom Typ «Cygnus» hat von der Internationalen Raumstation ISS abgelegt. Die Astronauten Peggy Whitson und Jack Fischer koppelten den Frachter am Sonntag planmäßig vom Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde ab, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Von dpa


So., 04.06.2017

Andere Prioritätensetzung Schmerzmediziner: «Keiner muss Schmerzen haben»

Betreuung in einem Pflegeheim: Es gibt viel zu wenige Schmerztherapeuten für die Patienten.

Rund 23 Millionen Deutsche leiden unter chronischen Schmerzen. Bei ihrer Versorgung sehen Experten starke Defizite. Es hapert vor allem an kompetenten Ärzten. Von dpa


So., 04.06.2017

Krater am Meeresgrund Eisschmelze ließ massenhaft Methan entweichen

Das undatierte Handout zeigt massive Krater, die sich vor rund 12.000 Jahre gebildet haben. Aus den Kratern treten Methan und andere Gase aus.

Riesige Krater am Grund der Barentssee zeigen, dass Methan nach der letzten Eiszeit explosionsartig aus dem Meeresboden entwich. Dabei gelangte das Treibhausgas vermutlich auch in die Atmosphäre. Das könnte sich durch den Klimawandel wiederholen, vermuten Forscher. Von dpa


Sa., 03.06.2017

Auswirkungen des Klimawandels Gletscher Boliviens schmelzen im Rekordtempo

Die Straße führt hinauf zum Chacaltaya in den bolivianischen Anden.

Über Donald Trump kann Samuel Mendoza nur schmunzeln. Seit 36 Jahren leitet er das Refugium im höchsten Skigebiet der Welt, wo aber kein Ski mehr gefahren werden kann. Er sieht die Gletscher in Boliviens Anden in Rekordtempo schmelzen. Doch plötzlich gibt es ein Wunder. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Flugunfähig Warum der Galapagos-Kormoran das Fliegen verlernte

Isabela und Fernandina gehören zur flugunfähigen Art der Galapagos-Kormoranen - im Deutschen auch als Galapagosscharben bezeichnet.

Etwa 40 Arten von Kormoranen leben weltweit an Seen und Küstengebieten. Eine von ihnen hat das Fliegen verlernt. Warum nur? Von dpa


Fr., 02.06.2017

Bodenanalyse Mars bot über Millionen Jahre lebensfreundliche Bedingungen

Bodenanalyse : Mars bot über Millionen Jahre lebensfreundliche Bedingungen

Gab es auf dem Mars einst Leben? Und wenn ja, wann? Zwei neue Studien bringen etwas Licht ins Dunkel. Von dpa


Do., 01.06.2017

Es gibt Anlaufschwierigkeiten Cannabis als Therapie: Hohe Erwartung mit Fragezeichen

Etwa 1000 Patienten bundesweit durften bisher schon legal Cannabis nehmen.

Cannabis auf Rezept - seit ein paar Wochen ist das für Schwerkranke möglich. Die Hoffnungen der Patienten sind hochgeschraubt - zu hoch vielleicht. Behörden und Verbände halten sich mit einer Beurteilung zurück. Von dpa


Do., 01.06.2017

Gravitationswellen Forscher beobachten zwei verschmelzende Schwarze Löcher

Die Beobachtung bestätige zudem die Existenz einer neuen Klasse Schwarzer Löcher, so die Forscher.

Zum dritten Mal haben Forscher Gravitationswellen nachgewiesen. Erneut stammen die Signale von verschmelzenden Schwarzen Löchern. Das Erzittern der Raumzeit wurde zuerst in Hannover entdeckt. Von dpa


Do., 01.06.2017

«Parker Solar Probe» Nasa will erstmals Sonde zur Sonne schicken

Die Sonde soll im Sommer 2018 starten, sich der Sonne dann bis auf rund 6,5 Millionen Kilometer nähern und ihre Atmosphäre untersuchen.

Zu allen Planeten unseres Sonnensystems hat die Nasa schon Sonden geschickt, auf dem Mond sind Astronauten gelandet - aber zur Sonne ist noch nie eine Mission geschickt worden. Das soll sich im kommenden Jahr ändern. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Nachweis durch Audio-Aufnahmen Wandernde Fledermäuse werden von künstlichem Licht angelockt

Eine Rauhautfledermaus in Konstanz am Bodensee.

Anders als bei vielen Vögeln bekommt der Mensch den Zug der Fledermäuse nicht mit. Einige Arten legen große Strecken zwischen Winter- und Sommerquartier zurück. Doch künstliche Beleuchtung kann sie dabei stören. Von dpa


2251 - 2275 von 2326 Beiträgen

Das Wetter in Münster

Heute

8°C -1°C

Morgen

5°C -4°C

Übermorgen

5°C 2°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Twitter!

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland