Citizen Science
Die Intelligenz der Vielen

Münster -

Naturfreunde zählen Gartenvögel und spüren Insekten auf. Kunstinteressierte beschreiben Gemälde. Technikaffine fotografieren Ampeln. Alles im Dienst der Wissenschaft, denn die hat Laien als Zulieferer von Daten und Wissen entdeckt. Citizen Science hat Konjunktur. Von Michaela Töns
Montag, 24.06.2019, 12:52 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 24.06.2019, 12:52 Uhr
Der „Insektensommer“ des Nabu ruft dazu auf, Insekten in einem Umkreis von zehn Metern zu zählen und per App zu melden.
Der „Insektensommer“ des Nabu ruft dazu auf, Insekten in einem Umkreis von zehn Metern zu zählen und per App zu melden. Foto: Eric Neuling
Ein Glück! Die Läuse müssen nicht gezählt werden. Der Garten hätte sie geschätzt millionenfach in diesem Frühsommer zu bieten. In Grün, in Weiß, in Schwarz. Eine Stunde würde für ihre Inventur allerdings längst nicht ausreichen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F1700227%2F
Münster soll „Hauptstadt der Freundlichkeit“ werden
Ein Akt der Freundlichkeit: Künstler Thomas Nufer (l.) möchte Münster zur „Hauptstadt der Freundlichkeit“ machen und geht gleich mit gutem Beispiel voran: Er eilt Passanten zur Hilfe, die gerade ein Erinnerungsfoto vor dem Rathaus schießen wollen.
Nachrichten-Ticker