1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. 230 Frauen feiern mit der KG Dickenberg

  6. >

Karneval im Kreis Steinfurt

230 Frauen feiern mit der KG Dickenberg

wn

Dickenberg. Rund 230 gut gelaunte und bunt kostümierte Frauen begrüßte Organisatorin und Moderatorin Edeltraud Bäumer am Donerstagnachmittag zur Weiberfastnacht der KG Dickenberg im Saal Antrup. Das launige Programm eröffnete der Elferrat mit dem Hexentanz. Und – immer wieder unterbrochen von Tanzpausen – folgte dann ein närrisches Programm, das die jecken Damen prächtig unterhielt. Dazu trugen Lynn und Steffi mit ihrem Gardetanz ebenso bei wie „Hertha“ alias Angelika Gausmann aus Mettingen, die Tanzgruppe „Just Girls“ oder „Micha und Freddy“.

Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp fühlte sich unter lauter Mädels sichtlich wohl und erzählte von dem neuen Navigationsgerät in seinem Ford Granada. Die Männerballetts aus Bevergern und aus Schlickelde boten tänzerisch Anlass zu ausgelassener Heiterkeit und einer kreischenden Fan-Schar erfreute sich Marius Müller-Westernhagen. Da nahmen die Damen nur zu gern die Kopie für das Original.

Und mit ihren fantasievollen Kostümen waren die lustigen Weiber selbst einer der schönsten Programmpunkte. Von Wassernixen und Fröschen bis hin zu Piraten und Hippies reichte die bunte Ideen-Palette, die die Frauen zu ihrer Weiberfastnacht kostüm und maskenbildnerisch umgesetzt hatten. An Weiberfastnacht waren auch die Damen bei der Sparkasse ganz schön jeck drauf. Sie organisierten in der Hauptstelle der Kreissparkasse ein Frühstück für 100 Personen. Der Festausschuss sorgte natürlich auch mit dem eigenen Outfit für närrische Stimmung. Die Damen traten als Frösche auf.

In der Hauptstelle der Volksbank ging es nicht weniger närrisch zu. Auch dort hatten sich die Damen das sonst so seriöse Büro-Outfit gegen bunte Kostüme eingetauscht. Als Burgfräuleins und Musketiere gingen sie den Herren an den Kragen, um deren Krawatte zu erbeuten.

Startseite