1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Addy-Waku Menga ist das bekannteste Gesicht

  6. >

Rot Weiss Ahlen

Addy-Waku Menga ist das bekannteste Gesicht

Marc Kreisel

Ahlen - Am frühen Mittwochabend brannte im Wersestadion das Flutlicht. Ein interner Test war anberaumt, um Spieler für das künftige Team zu sichten. Beide Mannschaften setzten sich unter anderem aus Spielern des Bundesliga-Teams (Manuel Lenz, Marcel Busch, Bahattin Köse, Janis Kraus) und der U23 (Suri Ucar, Tim Manstein, Miguel Dotor-Ledo) zusammen. Hinzu kamen potenzielle Neuzugänge, die sich für einen Vertrag empfehlen wollten. Darunter fand sich auch der ehemalige Rostocker Erstliga-Stürmer Addy-Waku Menga. „Er hätte dies nicht tun müssen, da wir wissen, was er kann, aber es spricht für ihn, dass er sich der Herausforderung stellt“, urteilt der neue Co-Trainer in spe, Daniel Thioune, der Menga noch aus seiner Zeit beim VfL Osnabrück kennt.

„Wir haben uns reichlich Notizen gemacht und werden diese nun auswerten. Solche Testspiele machen sehr viel Sinn, denn so können wir die Aussagen der Spielervermittler uns gegenüber überprüfen und uns ein eigenes Bild machen. Es waren einige Kandidaten dabei, die wir noch einmal genauer unter die Lupe nehmen werden“, so Thioune weiter. Ein besonderes Schmankerl wurde den rund 200 anwesenden Fans auch noch geboten, denn sie konnten noch einmal Dirk Langerbein im Tor bewundern, der in der zweiten Halbzeit Manuel Lenz ablöste.

Folgende Spieler wurden getestet: Oliver Müller (SC Vahr-Blockdiek), Philipp Stiller (Wormatia Worms), Dominik Bremer (TuS Hesslingen), Andreas Gaebler, Martin Zander, Simon Tüting und Deniz Siga (alle 1. FC Magdeburg), Fabio Dell´Era (SC Pfullendorf), Walerij Hettich (SV Drochtersen/Assel), Addy-Waku Menga (Werder Bremen 2), Luka Odak (MSV Duisburg 2) Leon Binder (Bonner SC), Christopher Handke (RW Erfurt), Sebastian Sumelka (Twente Enschede 2), Maico, Samson (ohne Verein), Dennis Rommel (Hertha BSC Berlin 2).

Startseite