1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Alkoholisierte 18-Jährige baut erst Unfall und wird selbst Opfer eines Betrunkenen

  6. >

Unfallreihe in Lotte

Alkoholisierte 18-Jährige baut erst Unfall und wird selbst Opfer eines Betrunkenen

wn

Münsterland - Eine 18-jährige Autofahrerin aus Lotte war in der Nacht zu heute mit ihrem Auto in Begleitung einer ebenfalls 18-jährigen Beifahrerin in Richtung Wersen unterwegs. Dann geriet sie mit dem rechten Rad gegen den Bordstein. Anschließend driftete der Wagen nach links ins Schotterbett der parallel verlaufenden Bahnschienen (RVM). Hier überschlug sich das Fahrzeug, doch die beiden 18-Jährigen konnten eigenständig aus dem Auto aussteigen. Zeugen hatten mittlerweile die Polizei verständigt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin unter Alkohleinwirkung stand (Alkoholvortest über 1 Promille). Die 18-Jährige hatte sich augenscheinlich (auch nach eigenen Angaben) nur leicht verletzt und sie sollte zur Blutprobenentnahme zur Polizeiwache nach Ibbenbüren gefahren werden. Auf dem Weg dahin hielt die Streifenwagenbesatzung auf der Westerkappelner Straße kurz an. Dort waren andere Kollegen mit der Aufnahme eines weiteren Verkehrsunfalles beschäftigt. Die 18-Jährige und ein Beamter blieben im Streifenwagen sitzen. Plötzlich kam aus Richtung Westerkappeln ein Fahrzeug mit offensichtlich zu hoher Geschwindigkeit angefahren. Der 52-jährige Fahrer aus Ibbenbüren fuhrungebremst auf den stehenden Streifenwagen auf. Bei dem Aufprall wurde die 18-Jährige so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus nach Osnabrück gefahren werden musste. Der Polizeibeamte wurde leicht verletzt. Der 52-jährige Autofahrer stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Gegen die beiden Unfallverursacher wurden Strafanzeigen vorgelegt und ihnen wurde jeweils eine Blutprobe entnommen.

Startseite