1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Angst ist der falsche Ratgeber“

  6. >

Tecklenburger Land

„Angst ist der falsche Ratgeber“

wn

Ibbenbüren. Zwei Niederlagen in Folge haben die Bezirksliga-Fußballer der ISV in ihrem Bestreben, zur Winterpause ganz vorn dabei zu sein, zurückgeworfen. Als Tabellenachter erwartet die Mannschaft von Trainer Bruno Graw am Sonntag um 14.15 Uhr Münster 08 im Sportzentrum Ost. Die Münsteraner, als Top-Favorit in die Saison gestartet, liegen weit hinter den selbst gesteckten Zielen zurück: Sie sind mit einem Punkt mehr als die ISV Tabellensechster.

Das sah im Hinspiel noch anders aus: In Münster verlor die ISV seinerzeit 1:5 gegen die Mannschaft, die den Landesliga-Aufstieg am Grünen Tisch verpasste und von der gesamten Liga als Meisterschafts-Aspirant Nummer 1 angesehen wurde. „Im Hinspiel hatte wir einfach zu viel Schiss“, erinnert sich Bruno Graw und macht seiner Mannschaft deshalb unmissverständlich klar: „Angst ist am Sonntag der falsche Ratgeber.“

Angst müssen die Ibbenbürener auch nicht haben, wenn man sich die letzten Ergebnisse der Münsteraner ansieht. Zuletzt gewannen sie 2:1 in Hopsten und waren dabei nicht unbedingt die bessere Mannschaft, davor verloren sie 0:2 gegen GW Rheine. Aber auch die ISV baute zuletzt nach einer Serie von acht Spielen ohne Niederlage ab und verlor die vergangenen beiden Begegnungen gegen Gelmer und GW Rheine. „Ich habe den Eindruck, dass zuletzt die geistige und dadurch auch die körperliche Anspannung nicht da war“, sagt Bruno Graw.

Das soll am Sonntag gegen Münster 08 wieder anders sein. „Wir wollen mit sechs gewonnen Punkten in die Winterpause gehen“, fordert Bruno Graw von seinem Team. Fraglich ist dabei für die morgige Partie weiterhin der Einsatz von Stefan Drieschner und Till Wienke.

Ibbenbürener SV: Zerhusen, Schröer; G. und F. Börgel, L. und K. Krasniqi, Wienke (?), Meyhöfer, Wellmeyer, Ungruhe, Bosse, Aradinaj, Vrankaj, Drieschner (?), Baar.

Startseite