1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Anklagter wollte angeblich Rache üben

  6. >

Archiv

Anklagter wollte angeblich Rache üben

wn

-web- Münster. Er wollte Rache üben, weil er sich um sein Erbe von rund 15 000 Euro betrogen fühlte. Außerdem glaubte er, dass seine Verwandten seine 99 Jahre alte Mutter umgebracht hätten. Deshalb bewaffnete sich der 57-jährige Angeklagte mit einer Axt, füllte Plastikflaschen mit fünf Litern Benzin und fuhr am 4. April 2006 von Bochum nach Ennigerloh. Sein Weg führte zum Haus seiner Cousine. Mit der Axt schlug er die Terrassentür ein, worauf die Cousine und ihre 78 Jahre alte Mutter nach draußen flüchteten. Dann legte er ein Feuer, das einen Schaden von über 80 000 Euro anrichtete. Seit gestern steht er wegen schwerer Brandstiftung vor dem Landgericht Münster.

Startseite