1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Anton und seine blinkenden Accessoires

  6. >

Archiv

Anton und seine blinkenden Accessoires

wn

Merkt ihr es auch? Früh morgens und spät abends ist es wieder dunkel. Manchmal hängen weiße Wolken tief über den Wiesen. Nebel nennt Andrea das. Mich persönlich stört das nicht so sehr, da ich mich ja eher auf meine Nase als auf meine Augen verlasse. Aber der Rest der Welt kann uns Vierbeiner bei Nebel schlechter sehen und erkennen.

Dies ist besonders im Straßenverkehr von Bedeutung. Aus diesem Grund muss ich bei unserem ersten Spaziergang in der Früh so ein Lichtding um meinen Hals tragen. Damit bin ich auch beim Überqueren von Straßen gut zu erkennen. Ihr glaubt nicht, wieviele verschiedene „erleuchtende“ Exemplare Andrea schon für mich mitgebracht hat. Der erste Blinki hatte sich nach einem kühnen Sprung in meinen Lieblingsbach gleich ausgeblinkt. Danach hatte ich einen schicken orangenen Leuchtschlauch. Pech nur, dass meine Haare am Hals so lang sind: Der schöne Schlauch verschwand darin. Also gab es ein breiteres Leuchthalsband, das rot blinken und leuchten konnte. Nette Idee, aber der Verschluss war nicht so stabil, dass er einen Spurt durch mein Revier standhalten konnte. Er dümpelt jetzt irgendwo im Wald herum und leuchtet ohne mich . . . Das neuste Modell sieht aus wie ein Gartenschlauch und ist tatsächlich auch noch grün. Irgendwie sehe ich damit aus wie dieser Baum, der Ende letzten Jahres bei uns im Wohnzimmer auftaucht. In dessen Nähe konnte ich mich nur heimlich schleichen: Meine beiden haben ihn und seine Lichterketten immer mit Argusaugen bewacht.

Na ja: Ich gehe jetzt mit meinem Halsschmuck durch den Wald. Mal sehn, wie ich als Weihnachtsbaumhund damit bei den Mädels so ankomme . . .

Bis bald. Euer Anton

Startseite