1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Äpfel statt Currywurst

  6. >

yangoContent

Äpfel statt Currywurst

wn

Schokolade, Pommes oder Kekse sind lecker, keine Frage. Wenn nur nicht so viele Erwachsenen schimpfen würden, dass sie ungesund sind! „Zu viele Kalorien“, sagen sie. „Davon wird man dick!“ Was aber sind eigentlich Kalorien und warum können sie dick machen?

Kalorien sind erst mal nichts Schlechtes. Jedes Lebensmittel, egal ob Obst, Brot oder Schokolade, hat Kalorien. Nur Wasser ist kalorienfrei. Die Kalorienzahl verrät, wie viel Energie in einem Lebensmittel steckt. Beim Essen gelangt die Energie in unseren Körper. Das ist ganz wichtig, denn der Körper braucht sie, um zu funktionieren. So wie ein Auto zum Beispiel Benzin zum Fahren braucht.

Wenn wir faul auf dem Sofa liegen, braucht unser Körper wenig Energie, beim Sport und Herumtoben hingegen viel mehr. So weit, so gut. Problematisch wird es erst, wenn wir mehr Energie aufnehmen, als wir verbrauchen. Stopfen wir etwa viel kalorienreiches Essen in uns hinein und bewegen uns gleichzeitig wenig, bleibt Energie übrig. Und die speichert der Körper als Fett. Wir werden dick.

Gerade Naschzeug oder Pommes und Currywurst haben eine Menge Kalorien. Ein Apfel hingegen hat ungefähr zehnmal weniger Kalorien als eine Currywurst. Statt einer Wurst könntest du also zehn Äpfel essen, um dieselbe Menge Energie aufzunehmen!

Startseite