1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Ascheberg: Motorradfahrer aus Everswinkel tödlich verletzt

  6. >

Ascheberg: Motorradfahrer aus Everswinkel tödlich verletzt

Ascheberg - Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Warendorf ist heute Morgen bei einem Unfall auf der B 58 in Ascheberg tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Motorradfahrer scheinbar ungebremst auf den...

Theo Heitbaum

Ascheberg - Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Everswinkel ist am Mittwochmorgen (15. Juli) bei einem tragischen Unfall auf der B 58 in Ascheberg tödlich verletzt worden. Obwohl er von Rettungskräften sofort animiert wurde, verstarb er noch an der Unfallstelle.

Der junge Mann kam um 7.03 Uhr aus Richtung Drensteinfurt zur Unfallstelle. In die gleiche Fahrtrichtung war ein 43-jähriger Sendener mit einem Firmen-Lastkraftwagen unterwegs. Der Lkw mit einem offenen Kasten zog einen Sicherungsanhänger hinter sich.

Auf dem Weg zur Einsatzstelle wollte er nach links auf das Gelände der Aral-Tankstelle abbiegen. Weil ihm Verkehr aus Richtung Ascheberg entgegenkam, stoppte er das Gespann auf der B 58 bis zum Stillstand ab.

Nachdem der Kradfahrer zwei andere Fahrzeuge, die ebenfalls in Richtung Ascheberg unterwegs waren, überholt hatte, erkannte er, so berichtet die Polizei, den stehenden LKW offensichtlich zu spät. Er fuhr nach derzeitigem Kenntnisstand der Beamten, ungebremst auf den Sicherungshänger auf. Hierbei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu.

Der Sachschaden wird auf etwa 13 000 Euro geschätzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster wurde auf das Hinzuziehen eines Sachverständigen verzichtet. Die Bundesstraße 58 war für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden teilweise voll gesperrt, der Verkehr wich auf Wirtschaftswege oder über die Ortschaft Herbern aus.

Startseite