1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Aus aller Welt im Jahr 2008

  6. >

Jahresrückblick Content

Aus aller Welt im Jahr 2008

wn

Hamburg - Aus aller Welt

2.2. Dreieinhalb Monate nach seiner Scheidung heiratet der französische Präsident Nicolas Sarkozy unter strenger Geheimhaltung im Élyséepalast Sängerin und Ex-Model Carla Bruni.

3.2. Ein Feuer in einem Wohnhaus in Ludwigshafen kostet neun Türken das Leben. Unter den Toten sind fünf Kinder. Der Brand löst in der Türkei Entsetzen aus. Befürchtungen, es handele sich um einen fremdenfeindlichen Anschlag, bestätigen sich nicht.

7.2. Die US-Weltraumfähre „Atlantis“ mit dem europäischen Weltraumlabor „Columbus“ und dem deutschen Astronauten Hans Schlegel an Bord startet zur Internationalen Weltraumstation ISS. Am 20. Februar kehrt die „Atlantis“ zurück zur Erde.

24.2. Der US-Westernthriller „No Country for Old Men“ von Joel und Ethan Coen erhält bei der 80. Oscar-Gala in Hollywood gleich vier Trophäen. Den Auslands-Oscar gewinnt das deutsch-österreichische KZDrama „Die Fälscher“.

1.3. Das Orkantief „Emma“ wütet über Europa, mindestens 15 Menschen kommen ums Leben. In Deutschland sterben sieben Menschen. In Hamburg entgeht ein Lufthansa-Airbus nur knapp einer Katastrophe, als eine Tragfläche die Landebahn berührt.

23.3. Bei Oldenburg wird ein schwerer Holzklotz von einer Autobahnbrücke geworfen, eine 33 Jahre alte Mutter von zwei Kindern stirbt. Am 16. Juli wird Anklage gegen einen Tatverdächtigen erhoben.

4.4. Piraten kapern vor der somalischen Küste eine französische Luxusjacht und nehmen die 30 Besatzungsmitglieder als Geiseln. Am 11. April kommen die Geiseln frei. Über das Lösegeld wird Stillschweigen gewahrt. Französisches Militär nimmt sechs Piraten fest.

26.4. Im niederösterreichischen Amstetten hat ein Mann seine Tochter 24 Jahre lang im Keller gefangen gehalten, missbraucht und mit ihr sieben Kinder gezeugt. Die Polizei nimmt den 73 Jahre alten Josef Fritzl fest. Drei der Kinder mussten mit ihrer Mutter in Gefangenschaft leben, eins starb nach der Geburt, die anderen lebten bei Fritzl und seiner Frau.

3.5. Der Zyklon „Nargis“ fällt vom Indischen Ozean aus mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern in Birma ein, 138 000 Menschen kommen ums Leben. Die Militärjunta behindert zunächst massiv humanitäre Hilfe aus dem Ausland.

12.5. Beim folgenschwersten Erdbeben in China seit 1976 kommen mehr als 87 600 Menschen ums Leben. Das Beben der Stärke 7,9 lässt in der südwestchinesischen Provinz Sichuan und anderen Regionen mehr als 5,3 Millionen Gebäude einstürzen und beschädigt weitere 21 Millionen.

21.6. Vor der zentralphilippinischen Insel Sibuyan läuft die Fähre „Princess of the Stars“ während des Taifuns „Fengshen“ auf Grund und sinkt. Mehr als 800 Menschen sterben.

8.7. Die USA lassen sich erstmals auf ein langfristiges Ziel beim Klimaschutz ein. Beim G8-Gipfel (7.-9. Juli) im japanischen Toyako verständigen sich die Staats- und Regierungschefs darauf, bis 2050 den Ausstoß schädlicher Treibhausgase (CO2) mindestens zu halbieren.

13.7. Bei einem Extrem-Berglauf auf die Zugspitze sterben nach einem Wettersturz zwei Männer an Erschöpfung und Unterkühlung.

15.7. Im Himalaya stürzt der Südtiroler Bergsteiger Karl Unterkircher auf dem Nanga Parbat (8126 Meter) in eine Gletscherspalte. Seine Begleiter Simon Kehrer und Walter Nones werden am 24. Juli in einer dramatischen Rettungsaktion aus 6000 Metern Höhe geborgen.

16.7. Im Prozess um den qualvollen Hungertod der fünfjährigen LeaSophie aus Schwerin werden die Eltern zu Haftstrafen von jeweils elf Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Kind war am 20. November 2007 nach wochenlangem Martyrium verhungert und verdurstet.

20.8. Bei einem Flugzeugunglück auf dem Madrider Flughafen kommen 154 Menschen ums Leben, darunter vier Deutsche. Die MD-82 der Spanair zerschellt unmittelbar nach dem Start und geht in Flammen auf.

1.9. Eva Wagner-Pasquier und ihre Halbschwester Katharina werden künftig die Bayreuther Festspiele leiten und die Nachfolge ihres Vaters antreten, bestätigt der Stiftungsrat.

7.9. Die Teenie-Band Tokio Hotel aus Magdeburg wird bei den amerikanischen MTV Video Music Awards von den Zuschauern zur besten Nachwuchsgruppe des Jahres gekürt und erhält als erste deutsche Band die Auszeichnung für das beste Musikvideo.

10.9. Im Europäischen Zentrum für Teilchenphysik CERN bei Genf werden erste Strahlen aus Atomkernen durch den fast 27 Kilometer langen Teilchenbeschleuniger LHC geschickt, die größte Forschungsmaschine der Welt. Neun Tage später legt eine Panne im Kühlsystem den LHC lahm.

23.9. Im westfinnischen Kauhajoki tötet ein Amokläufer in einer Berufsschule neun Mitschüler und einen Lehrer. Der 22 Jahre alte Waffennarr erschießt sich danach selbst.

25.9. China schickt sein Raumschiff „Shenzhou VII“ mit drei Astronauten an Bord ins All. Die Mission gilt als wichtiger Schritt zum Bau einer chinesischen Weltraumstation.

6.10. Erstmals seit 13 Jahren geht der Medizin-Nobelpreis wieder nach Deutschland: Der Heidelberger Harald zur Hausen wird für seine Entdeckung geehrt, dass Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen können.

9.10. Der Literaturnobelpreis 2008 geht überraschend an den außerhalb der Literaturszene wenig bekannten französischen Romanautor JeanMarie Gustave Le Clézio.

11.10. Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (88) sorgt bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises für einen Eklat und weigert sich, den Ehrenpreis für sein Lebenswerk anzunehmen.

13.10. Uwe Tellkamps DDR-Epos „Der Turm“ ist der „Roman des Jahres“. Tellkamp wird in Frankfurt der Deutsche Buchpreis 2008 zuerkannt.

15.10. Popsängerin Madonna und ihr Ehemann Guy Ritchie geben die Trennung bekannt. Nur einen Monat später wird am 21. November vor dem High Court in London das vorläufige Scheidungsurteil gesprochen.

24.10. Behinderungen im Zugverkehr: Die Bahn zieht einen Teil ihrer ICE-Flotte wegen der ungeklärten Sicherheit der Achsen aus dem Verkehr. Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ ICE T mit Neigetechnik werden überprüft. Am 9. Juli war in Köln ein ICE 3 mit einem Achsenbruch aus den Gleisen gesprungen, verletzt wurde niemand.

2.11. Die Quandt-Erbin und BMW-Großaktionärin Susanne Klatten wurde Opfer einer Millionen-Erpressung, bestätigt ihr Sprecher. Sie hatte sich mehrmals mit einem Schweizer getroffen und wurde von diesem mit kompromittierenden Fotos unter Druck gesetzt.

4.11. Bei einem Busunglück nahe Hannover kommen 20 Menschen ums Leben. Ihr Reisebus geht auf der Autobahn 2 in Flammen auf, viele ältere Fahrgäste können sich nicht mehr retten.

4.11. Aus für die Sommer-Romanze 2008: Nur drei Monate nach ihrer Verlobung haben sich Ex-Tennisstar Boris Becker und Sandy MeyerWölden getrennt.

20.11. Vor der Küste Dubais am Persischen Golf wird die erste künstliche Insel des Landes mit dem Namen „The Palm Jumeirah“ eröffnet. Zu dem Anlass sind rund 2000 Gäste aus aller Welt geladen.

28.11. Der Italiener Francesco Stella soll das Berliner Stadtschloss wieder aufbauen, entscheidet eine Jury aus Politikern und Architekten.

06.12. Die amerikanische Millionenerbin Sunny von Bülow, deren Ehemann Claus von Bülow wegen zweifachen Mordversuchs an ihr angeklagt worden war, stirbt nach 28 Jahren im Koma in New York. Sie wurde 76 Jahre alt.

11.12. „Finanzkrise“ ist das Wort des Jahres 2008. Das entscheidet die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden.

13.12. Der Schauspieler Horst Tappert, der von 1974 bis 1998 als Oberinspektor Stephan Derrick Hauptdarsteller in Deutschlands populärster Krimiserie „Derrick“ war, stirbt im Alter von 85 Jahren in München. „Derrick“ lief in mehr als 100 Ländern im Fernsehen.

15.12. Im Jemen entführen bewaffnete Stammesangehörige drei Deutsche, um zwei Verwandte freizupressen, die wegen einer früheren Entführung in Haft sitzen.

Startseite