1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Aus Bürings Wette wird USC-Event

  6. >

Archiv

Aus Bürings Wette wird USC-Event

wn

Münster. Alles begann mit einer einfachen Wette zur Adventszeit. USC-Trainer Axel Büring bot damals in den Westfälischen Nachrichten an, vor der Saison 2008/2009 ein besonderes Volleyballspiel zu organisieren. In diesem sollte eine von ihm zusammengestellte und angeführte Promi-Mannschaft gegen eine Ehemaligenauswahl des USC antreten und natürlich gewinnen. Für den Fall, dass ihm das nicht gelingen sollte, versprach Büring bei der nächsten Sportlerwahl der WN auf der Bühne ein neues Vereinslied zu singen. Natürlich live.

Dieses hat dem Trainer in der Zwischenzeit wohl so viel Kopfschmerzen bereitet, dass er sich mächtig ins Zeug gelegt hat, um seine Wette zu gewinnen und auch noch mehr: Im Rahmen eines bunten Events mit dem Titel „VolleyDay“ wird es am 20. September in der Halle Berg Fidel zum großen Showkampf kommen. Neben Größen wie den zweifachen Beach-Volleyball Europameistern Jonas Reckermann und Markus Diekmann haben sich auch eine Reihe von ehemaligen USC-Größen wie Alice Blohm und sogar Angelina Grün angekündigt.

„Alle, die ich angerufen habe, waren sofort von der Idee begeistert. Vielleicht auch weil mich keiner singen hören will“, so Büring mit einem Augenzwinkern.

Neben dem Spiel sind für den Tag eine Reihe weiterer Programmpunkte geplant: So soll zum Beispiel die Präsentation der neuen Mannschaft erfolgen, Bands, Comedians und Künstler auftreten. Außerdem sind ein großes Kinderturnier und ein Kulturprogramm geplant.

Alles mit einem gewissen Bezug zur hiesigen Region, wie USC-Marketingleiter Matthias Greifenberg erklärt: „Wir wollen so auch viele Leute erreichen, die vielleicht sonst keinen direkten Zugang zum Volleyball haben und so den USC auch mal über einen anderen Zugang kennen lernen können.“

Unter anderem werden Comedian Tim Obel und eine noch geheime Top-40-Band auftreten, um die Stimmung in der Halle ordentlich anzuheizen.

„Das wird eine richtige Veranstaltung zum Anfassen“, verspricht Greifenberg. „Die Gäste sollen kommen, vieles erleben und alles ausprobieren.“

Auch für die Verwendung der Einnahmen haben sich die Veranstalter schon was Besonderes ausgedacht. So soll ein Teil des Erlöses in den Verein zur Förderung krebskranker Kinder in Münster fließen. Deren Vorstandsvorsitzende Christel Hüttemann freut sich über die Unterstützung. „Solche Aktionen zeichnen die Partnerschaft mit dem USC aus. Das ist eine sehr gute Sache für uns“, so Hüttemann.

Und so fiebern die Beteiligten der Veranstaltung schon jetzt mit viel Vorfreude entgegen. Allen voran Ideengeber Axel Büring, der aber wohl aufgrund seiner Gesangskünste als einziger zuvor noch einige schlaflose Nächte verbringen wird.

Startseite