1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Ausraster: 22-Jähriger schlug und trat auf Polizisten ein

  6. >

Eskalation an der Unfallstelle

Ausraster: 22-Jähriger schlug und trat auf Polizisten ein

wn

Ahlen / Sendenhorst - Auf der L 586 flogen in der Nacht zu Freitag die Fäuste. Ein 22-jähriger Sendenhorster verletzte dabei einen 42-jährigen Polizeibeamten aus Ahlen. Dem Vorfall ging eine Kollision voraus, bei der die 17-jährige Freundin des Sendenhorsters verunglückt war.

Die junge Frau aus Beckum überquerte gegen 0.15 Uhr die Straße Osttor und unterschätzte dabei offenbar die Entfernung eines Opel „Corsa“, der in Richtung Tönnishäuschen unterwegs war. Am Steuer saß ein 20-jähriger Ahlener.

Die 17-Jährige wurde von dem Pkw erfasst und fiel über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Ahleners wurde vermutlich Schlimmeres verhindert, so die Polizei. Die Frau wurde zunächst am Unfallort versorgt und anschließend mittels Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus zur stationären Behandlung verbracht.

Der 22-jährige Freund der Beckumerin, der angetrunken war, behinderte die eingesetzten Rettungskräfte bei der Versorgung seiner Freundin und die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme. Dem erlassenen Platzverweis folgte er nicht, beleidigte die eingesetzten Helfer massiv und griff die Polizeibeamten mit Schlägen und Tritten an. Dabei wurde ein 42-jähriger Polizeibeamter verletzt.

Der Streithahn wurde von der Polizei überwältigt und verbrachte - nach der Entnahme einer Blutprobe - den Rest der Nacht in einer Zelle der Polizeistation Ahlen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte sowie Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Startseite