1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. "Auto 50 Meter vor sich hergeschoben"

  6. >

Wagen überschlägt sich am Ortsausgang von Westerkappeln

"Auto 50 Meter vor sich hergeschoben"

wn

Westerkappeln - Am Montagabend ist es auf der Osnabrücker Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen gekommen. Ein 18-Jähriger aus Osnabrück war mit einem schwarzen Mazda ortsauswärts unterwegs, als er auf den Ford eines 19-jährigen Westerkappelners auffuhr, der gerade aus dem Gartenkamp rechts in die Osnabrücker Straße eingebogen war.

„Das Fahrzeug hat den Wagen des Westerkappelners 50 Meter vor sich hergeschoben bis es sich schließlich in der Wallhecke der gegenüberliegenden Straße überschlagen hat“, so Polizeisprecher Udo Potthoff.

Die Umfallmeldung sei um 20.35 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr Westerkappeln eingegangen. Diese habe zufällig ihren Dienstabend am Sportplatz verbracht, wie Einsatzleiter Thorsten Schmitt am Montagabend berichtete. Dementsprechend schnell waren die Feuerwehrleute am nahe gelegenen Unfallort.

Entgegen erster Befürchtungen sei schnell klar gewesen, dass sich niemand schwer verletzt hatte. Beide Unfallopfer hatten sich zu diesem Zeitpunkt schon selbst aus ihren Autos befreit. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort, wurde aber nicht benötigt. Die Unfallursache ist noch nicht endgültig geklärt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 12.000 Euro. Die Osnabrücker Straße blieb für die Dauer der Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Startseite