1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Autounfall in Hörstel: Polizei sucht verletzten Hund

  6. >

IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

Autounfall in Hörstel: Polizei sucht verletzten Hund

Hörstel. Am Samstag hat sich gegen 20.10 Uhr auf der Westfalenstraße in Höhe der Einmündung Bergstraße ein Verkehrsunfall ereignet, teilt die Polizei mit. Ein Hund war auf die Straße gelaufen und kollidierte dort mit einem vorbeifahrenden Auto. Nach dem Zusammenstoß lief der Hund in Richtung Friedenskirche davon. Nachdem der Hundehalter der Autofahrerin Vorwürfe gemacht hatte...

wn

Hörstel. Am Samstag hat sich gegen 20.10 Uhr auf der Westfalenstraße in Höhe der Einmündung Bergstraße ein Verkehrsunfall ereignet, teilt die Polizei mit.

Ein Hund war auf die Straße gelaufen und kollidierte dort mit einem vorbeifahrenden Auto. Nach dem Zusammenstoß lief der Hund in Richtung Friedenskirche davon. Nachdem der Hundehalter der Autofahrerin Vorwürfe gemacht hatte, folgte er seinem Hund, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Pkw entstand ein Schaden von ungefähr 1000 Euro.

Bei dem Hund soll es sich um ein größeres Tier mit schwarz-braunem Fell gehandelt haben. Der Hund muss nicht unerhebliche Verletzungen davon getragen haben, da am Fahrzeug im Bereich der Schäden Blutspuren festgestellt wurden. Bei dem Hundebesitzer soll es sich um einen cirka 50 bis 60 Jahre alten Mann gehandelt haben.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Hund oder zum Hundebesitzer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine oder dem Polizeiposten in Hörstel in Verbindung zu setzen unter der Telefonnummer 05971/938-25 15 oder 05459/914-842.

Startseite