1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Beim Wenden von Lkw erfasst: 74-Jähriger schwer verletzt

  6. >

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ahlen

Beim Wenden von Lkw erfasst: 74-Jähriger schwer verletzt

Christian Wolff

Ahlen - Er wollte nur mal eben zum Bäcker. Doch kurz nach dem Einkauf krachte es: Der Wagen eines 74-jährigen Mannes ist Freitagvormittag von einem Lkw erfasst worden. Nach Angaben der Polizei hatte er versucht, auf der Beckumer Straße zu wenden und dabei offenbar den nahenden Lastwagen übersehen. Er wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt, teilt die Polizei mit. Insofern hatte er Glück im Unglück.

Der Aufmerksamkeit von Martin Förster - selbst Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr im Löschzug Vorhelm - ist es zu verdanken, dass unmittelbar nach dem Unfall die Rettungskräfte verständigt wurden. Förster war zufällig auf der Beckumer Straße stadteinwärts unterwegs, als er den zerstörten silbernen Toyota bemerkte. Um 10.51 Uhr ging der Notruf in der Einsatzzentrale der Hauptwache am Konrad-Adenauer-Ring ein.

Die hauptamtlichen Kräfte rückten mit einem Löschfahrzeug sowie Notarzt- und Rettungswagen zur Unfallstelle aus. Der Wagen des 74-Jährigen erwies sich als robust: Die Wehrleute mussten die Tür mit schwerem Gerät aufhebeln, um den Eingeklemmten zu befreien. Er war ansprechbar und wurde anschließend ins Krankenhaus transportiert.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Er hatte sein Fahrzeug inzwischen auf dem Gelände einer nahen Tankstelle abgestellt und verfolgte die Rettungsarbeiten vom Straßenrand aus.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Lkw stadtauswärts unterwegs. Er erfasste den Toyota an der Fahrerseite, als dieser schon fast wieder auf die richtige Spur eingeschert hatte. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt.

Auf der Beckumer Straße ging vom Zeitpunkt des Unfalls an gar nichts mehr. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen. Vor allem am Nadelöhr Emanuel-von-Ketteler-Straße mussten Auto- und Lkw-Fahrer Geduld beweisen. Einige versuchten auch hier, direkt auf der Fahrbahn zu wenden. Derzeit ist die Verkehrssituation ohnehin angespannt, da auf der Beckumer Straße - wie berichtet - die Fahrbahndecke erneuert wird.

Startseite