1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Beleidigung per SMS: Geldstrafe

  6. >

Kurzmeldungen Rheine

Beleidigung per SMS: Geldstrafe

wn

Rheine. Strafrechtlich erheblich vorbelastet und unter Bewährung stehend, soll ein 22-jähriger Mann aus Bielefeld zwei SMS an einen ehemaligen Schulkameraden aus Rheine verschickt haben, in dem er dessen Eltern als Geschwister, die Mutter als Hure in übelster sexistischer Weise beleidigt haben soll. Das ließ der Empfänger nicht auf sich und seinen Eltern sitzen und zeigte ihn an. Am Mittwoch stand der 22-Jährige in Rheine vor Gericht. „Das war unüberlegt und ohne Sinn und Verstand, aber es lässt sich nicht mehr ändern,“ bereute der Angeklagte seine Tat mit Worten vor Gericht. Sie geschah einen Tag vor seiner Entlassung aus der Haft.

Im Rahmen einer Betreuungsmaßnahme macht er zur Zeit eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Sein Arbeitgeber ist sehr zufrieden mit ihm. Auch die Bewährungshelferin sprach sich schriftlich für ein geringes Strafmaß oder gar eine Einstellung aus.

Da er aber 2007 wegen gefährlicher Körperverletzung zu einem Jahr und sechs Monaten verurteilt wurde, einen Tel der Strafe abgesessen und der Rest zur Bewährung ausgesetzt wurde, kam er um ein Urteil nicht herum. Allerdings blieb das im „moderaten“ Rahmen von 200 Euro.

Startseite