1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Bester Hengst ist ein Rheinländer

  6. >

Bester Hengst ist ein Rheinländer

Dorle Neumann

Münster. Wie der Vater, so der Sohn: Ein Fidertanz-Sohn ist gestern bei der 18. NRW-Hauptkörung für Hengste als Sieger aus der Halle in Münster-Handorf gegangen. Der schwarzbraune Rheinländer erzielte bei der Auktion einen Preis von 200 000 Euro. Sein Vater Fidertanz sei vor vier Jahren ebenfalls Siegerhengst der Körung gewesen, berichtete der langjährige PR-Chef des Westfälischen Pferdestammbuches, Pit Krautwig, unserer Zeitung.

Auch der erste und der zweite Reserve-Siegerhengst in der Dressur tragen den rheinischen Brand. Das beste Springpferd ist dagegen Westfale: „For Contest“ ist ein Sohn von „For Pleasure“.

Bei der Auktion boten deutlich weniger Interessenten aus dem Ausland mit. „Unser Spitzenexportland England ist durch die Finanzkrise weggebrochen“, erläuterte Krautwig. Keine Ausnahme: Auch bei den Körungen der Trakehner, Holsteiner und Oldenburger sei dies schon zu beobachten gewesen. „Unter den gegebenen Bedingungen sind wir aber sehr zufrieden“, betonte er zu dem Auktionsgesamtergebnis von 1,924 Millionen Euro für 28 gekörte und elf nicht gekörte Hengste.

Startseite