1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Bis(s) zum Ende des Films

  6. >

Alternativen zu „Twilight 4“

Bis(s) zum Ende des Films

wn

SUPER 8

Dieses Spektakel (ab 5. Januar auf DVD) um filmende Jugendliche, ihr Zombie-Movie und einen geheimen Außerirdischen weckt sehnsuchtsvolle Erinnerungen an das wunderpralle Nachmittagskino, für das früher mal Steven Spielberg stand. Wer das nostalgische Flair des Films liebt, sollte sich die Vorbilder besorgen: „Die Goonies“ vor allem, aber auch die Stephen-King-Verfilmung „Stand By Me“.

RUSHMORE

Wes Anderson dreht seltsame, aber meistens sehr schöne Filme. Dies hier ist womöglich die schrägste Variante herkömmlicher Highschool-Komödien, die man sich denken kann. Jason Schwartzman, bekannt aus der Serie „Bored to ­Death“ spielt den vorlauten Schul-Nerd Max, der große Bill Murray seinen väterlichen Kumpel - und dann gibt es da noch eine Lehrerin, die beide begehren. Der Rest ist pure Freude.

JUNO

Ein Mädchen wird schwanger und packt ihr Leben an. Ist „Juno“ (auf DVD) die beste Coming-of-Age-Komödie des Jahrzehnts? Ja. Sie machte nicht nur Ellen Page („Inception“) und Michael Cera („Scott Pilgrim vs. The World“) zu Helden aller wirklich coolen Teens. Sie erzählt auch, mit Witz und Herz, gepfefferten Dialogen und ordentlich Drama, eine einfach schöne Story: Lebe lieber ungewöhnlich!

SO FINSTERDIE NACHT

Wenn schon Blutsauger, dann so: Der schönste Vampirfilm der letzten Jahre wird aus Kindersicht erzählt. Ein gehänselter Zwölfjähriger lernt ein rätselhaftes Mädchen kennen. Angeblich ist es schon Hunderte Jahre alt! Die schwedisch eingeschneite Vampir-Schauermär „So finster die Nacht“ kommt ex­trem spannend, rührend romantisch und dankenswert schnulzfrei daher.

SUBMARINE

Dieser Brit-Hit begleitet den 15-jährigen Oliver durch die Irrungen der Liebe. Ein unerreichbares Mädchen will er erobern und den Lover seiner Mutter vergraulen. Beides klappt nicht so recht. Der schwarze Humor dieser brillanten Kleinstadt-Farce (jetzt im Kino) erinnert an Klassiker wie „Harold und Maude“. Wer mit diesem Film-U-Boot auf Tauchfahrt geht, braucht weder Bella noch Edward noch Jacob.

Startseite