1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Blühender Tourismus

  6. >

Politik Inland

Blühender Tourismus

wn

Kaum waren die Grenzen geöffnet, stürmten die Westdeutschen Richtung Osten. Endlich Schloss Sanssouci in Potsdam, das Goethehaus in Weimar und die Kreidefelsen auf Rügen anschauen. Die Reiselust im eigenen Land hat bis heute nicht nachgelassen. Mecklenburg-Vorpommern steht seit Jahren auf dem zweiten Platz bei den meist besuchten Bundesländern und der deutsche Nordosten rückt den stets führenden Bayern immer mehr auf den Pelz. Berlin führt mit weitem Abstand vor München bei den Städtereisen. Die Hauptstadt ist „in“.

Aus schnuppernden Wessis sind Stammgäste geworden. Grund dafür sind fantastisch restaurierte Innenstädte - als Highlight Dresden mit Zwinger und Frauenkirche -, attraktive Hotelneubauten an den langen Ostseestränden und viel Geschichte und Kultur in Orten wie Wittenberg, Eisenach und Rostock.

Startseite