1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Blumenparadies und Weinfest

  6. >

Feriengebiet Tecklenburger Land

Blumenparadies und Weinfest

wn

Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen versetzt den Besucher durch seine mittelalterliche Stadtanlage mit den engen Gassen und Stiegen, verträumten Winkeln und romantischem Fachwerk in eine längst vergangene Zeit, als hier die Grafen zu Tecklenburg noch residierten.

Aber nicht nur das mittelalterliche Stadtensemble lädt zu einem Besuch ein, sondern auch die verschiedenen Events laden zum Bummeln oder einem Verwöhnwochenende nach Tecklenburg ein. Am 3. und 4. Mai können sich die Besucher auf den Geranien- und Frühlingsmarkt freuen, der den Innenstadtbereich in ein wahres Blumenparadies verwandelt. Für den eigenen Garten, die Terrasse oder den Balkon finden sich hier reichlich Inspirationen.

Beim Weinfest auf dem historischen Marktplatz werden die Gäste vom 5. bis 7. zum September mit ausgesuchten Weinen und kulinarischen Spezialitäten verwöhnt. Ein besonderes Highlight während des Weinfestes wird aus Anlass der 40-jährigen Parkgrafschaft Tecklenburgs die Erstürmung der Stadt Tecklenburg auf dem Marktplatz sein.

Handwerkliches Geschick, die Verarbeitung von Leinen, Handwerksvorführungen, wie Blaudruck, Klöppeln, Stickereivorführungen, Zinngießerei, Seilbinderei und Stuhlflechten bereichern den Leinen- und Handwerkermarkt am 13. und 14. September.

Auch die Musik kommt in Tecklenburg nicht zu kurz. Am 27. September findet die 3. Musiknacht in Tecklenburgs Kneipen statt. Musikfestival vom Feinsten – sechs Bands in sechs Kneipen – einmal Eintritt und dafür sechs Mal Live Musik erleben.

Auch Halloween wird am 25. Oktober in Tecklenburg auf dem historischen Marktplatz und mit einem großen Fackelumzug und gruseligen Acts gefeiert.

Zum Abschluss des Jahres lockt der Nikolausmarkt am zweiten Advent vom 5. bis zum 7. Dezember. Die gesamte Altstadt erstrahlt an diesen drei Tagen in festlichem Lichterglanz. Viele Anbieter mit ihren Holzbuden schmiegen sich in der Altstadt auf dem historischen Marktplatz und in den Seitenstraßen an die alten Fachwerkhäuser und lassen mit ihrem Angebot keinen Wunsch offen.

Startseite