1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Bombe in Rheine entschärft: Anwohner kehren in Häuser zurück

  6. >

Bombe in Rheine entschärft: Anwohner kehren in Häuser zurück

Rheine. Zum dritten Mal stoppt ein Bombenfund die Bauarbeiten auf den Bahnseitenflächen an der Lindenstraße. Wie Stadtsprecher Bernd Weber bestätigte, ist am Mittwochmittag im Erdreich eine 50-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

wn

Rheine. Ein Experte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hat am Mittwochnachmittag im Bereich der ehemaligen Bahnseitenflächen eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg „problemlos“ entschärft.

Während der 30-minütigen Bombenräumung mussten Bewohner von zwölf Häusern in der Lindenstraße ihre Wohnungen verlassen, teilte die Stadt Rheine mit. Der Bereich der Lindenstraße war für den Verkehr eine halbe Stunde lang gesperrt.

Zum dritten Mal stoppte damit ein Bombenfund die Mitte August dieses Jahres begonnenen Bauarbeiten auf den Bahnseitenflächen an der Lindenstraße.

Pawlowski habe den Blindgänger problemlos entschärfen können, sagte Ulrike Solke vom Fachbereich Recht und Ordnung der Stadt Rheine. Der Zünder war nicht verrostet und sei leicht zu lösen gewesen. Anhand des Aufschlagzünders datierte Pawlowski die Bombe ins Jahr 1943.

Startseite