1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Brand in einem Reihenhaus in Isselburg

  6. >

Archiv

Brand in einem Reihenhaus in Isselburg

wn

Isselburg - Bei einem Brand in einem leer stehenden Reihenhaus am Isselburger Markt entstand am Dienstagmorgen nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 90000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Wie Oliver Kiefmann, Sprecher der Feuerwehr Isselburg, mitteilt, wurde der Brand um 3.27 Uhr von Zeugen gemeldet. Da der Verdacht Bestand, dass Menschen in Gefahr sind, wurde Sirenenalarm ausgelöst. Die Löschzüge Anholt und Isselburg rückten mit insgesamt 43 Wehrleuten aus. Aus Bocholt wurde die Drehleiter angefordert. Außerdem waren 11 Kräfte des DRK Ortsverbandes Isselburg vor Ort.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl des schmalen Hauses, in dessen Erdgeschoss früher eine Eisdiele war, in hellen Flammen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden insgesamt 13 Bewohner der angrenzenden Häuser aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Für sie wurde eine Notunterkunft im Rathaus eingerichtet. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Häuser zu verhindern. „Das Haus selbst ist aber aufgrund des Brandes, der starken Rauchentwicklung und des Löschwassers wohl nicht mehr bewohnbar“, sagte Kiefmann.

Die Ursache für den Brand steht noch nicht fest. „Die Brandstelle ist beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an“, sagte Frank Rentmeister, Pressesprecher der Kreispolizei Borken.

Startseite