1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Campino in „Palermo Shooting“: Verwandte und verbrannte Seelen

  6. >

Cine-Lenz

Campino in „Palermo Shooting“: Verwandte und verbrannte Seelen

wn

<1>Der Mann steht immer unter Strom. Sessions rund um den Erdball, Szeneleben pur und angesehen als Fotograf. Doch Finn (Campino) schläft auch keine Nacht durch. Das wird nicht wirklich besser, als er einen heftigen Crash baut. Doch so viel ist bei ihm angekommen: Sein Leben muss anders werden. Das nächste Shooting verlegt er nach Palermo auf Sizilien – und er kann dort endlich abschalten. So sehr, dass er seltsame Begegnungen mit einem weißgesichtigen Mann erlebt und gleichzeitig mit der Restauratorin Flavia eine Seelenverwandte trifft...

Als Naturtalent beschreibt Regisseur Wim Wenders, den viele für den besten seiner Zunft in Deutschland halten, Campino, den Sänger der Toten Hosen. Er war Wenders’ Wunschbesetzung für die Rolle des Künstlers – und sein persönlicher Freund sagte auch zügig zu. Gestern ist das Road-Movie in die Kinos gekommen. Axel Hesse aus dem Lenz-Team hat es sich angesehen. Wie’s war? Mehr dazu in der Lenz-Show.<2>

Startseite