1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Christian Wück steht für Erfolg bei RW

  6. >

Rot Weiss Ahlen

Christian Wück steht für Erfolg bei RW

Franz Prinz

Rund 3 500 zufriedene Ahlener – wann hat man das schon einmal? Meistens nur beim Fußball. Und wenn, dann bei Rot-Weiß. So wie am Freitagabend, wo die Fans des heimischen Zweitligisten den 3:0-Sieg ihrer Mannschaft über den FC Ingolstadt feierten und bestens gelaunt ins Wochenende gingen. Diese gute Stimmung hätten noch mehr haben können, aber es ist und wird wohl ein großes Geheimnis bleiben, warum sich viele Ahlener verweigern und nicht ins Stadion kommen. Gottlob nimmt es die Mannschaft gelassen und erledigt Wochenende für Wochenende einen guten Job. Mal spektakulär – wie kürzlich beim FC St. Pauli – mal etwas solider wie am Freitag gegen Ingolstadt. Aber egal wie sie spielen, ihre Fans sind stets in Feierlaune. Es hat noch keine Saison in der Zweitbundesligazeit von Rot-Weiß Ahlen gegeben, in der die Ahlener zu diesem Zeitpunkt einen solchen Punktestand hatten. Respekt! Kein Neururer, Rapolder, Lorant, Kuntz und wie sie alle hießen hat geschafft, was Christian Wück mit seiner Elf bis dato erreicht hat. Gestern war er im 50. Meisterschaftsspiel Trainer bei Rot-Weiß – ebenfalls ein Rekord. Gleichzeitig dachte Wück aber auch an die Ahlener. Sie müssten eigentlich auch zufrieden sein, seufzte Wück. Ob er da auch an die dachte, die nicht dabei waren? Wer weiß, vielleicht schauen sie ja doch noch mal vorbei, bei seinen Mannen im Wersestadion

Startseite