1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Chronologie des Falls Festina

  6. >

Tour Nachrichten

Chronologie des Falls Festina

wn

8. Juli 1998: Festina-Masseur Willy Voet wird an der französisch-belgischen Grenze festgenommen. Im Kofferraum findet die Polizei 400 Epo-Ampullen, anabole Stereoide und Spritzen.

11. Juli: Tour-Start in Dublin, Chris Boardman im Gelben Trikot, Festina startet ins Rennen.

14. Juli: Voet packt in Untersuchungshaft aus und beschreibt systematisches Doping im Team. Festina bleibt im Rennen.

15. Juli: Sportdirektor Bruno Roussel wird nach der Zielankunft in Cholet verhaftet, der Hauptsponsor droht mit dem Ausstieg, Festina fährt weiter.

17. Juli: Roussel gesteht organisiertes und von ihm gesteuertes Doping. Kurz vor Mitternacht wird Festina vom Rennen ausgeschlossen.

23. Juli: Armin Meier gesteht, als erster Festina-Profi gedopt zu haben.

29. Juli: Die Rennfahrer protestieren gegen „Polizei-Willkür“, der Abbruch der Tour droht. Bjarne Riis tritt als Fahrersprecher und Vermittler in den Vordergrund. Die Etappe endet mit einem Bummelstreik in Aix-les-Bains.

30. Juli: Rudolfo Massi wird verhaftet. Der Führende der Bergwertung führt Dopingmittel und große Mengen Bargeld in verschiedenen Währungen bei sich. Sein Spitzname: Apotheker.

2. August: Nur 96 Fahrer beenden die Tour, Marco Pantani siegt.

Startseite