1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Da strahlt nicht nur die Sonne

  6. >

Archiv

Da strahlt nicht nur die Sonne

wn

Laer. Mit einem 6:3-Sieg gegen Mesum konnten die Herren I des TC Blau-Weiß Laer in ihrer zweiten Begegnung sich weiterhin bestens in der Kreisliga einrichten. In den Einzelspielen gewannen Milan Heidkamp (6:1, 6:4), Gerrit Timmermann (7:6, 6:1), Tobias Hellenkamp (6:0, 7:5) und Stephan Winter (6:1, 6:1), während Daniel Daßmann (3:6, 0:6) und Matthias Vahlhaus (0:6, 6:7) ebenso wie das Doppel Hellenkamp/Brüggemann (5:7, 2:6) ihre Spiele abgeben mussten. Überlegen waren die Doppelpaarungen, bei denen Heidkamp/Winter mit 6:0, 6:4 und Timmermann/Vahlhaus mit 3:6, 6:2, 6:4) den Sieg für sich verbuchten.

Mit dem dritten Sieg in Folge haben sich die Damen 40 des TC Blau-Weiß bestens in der Bezirksklasse etabliert. Auf heimischer Anlage brillierten die Laererinnen mit einem klaren 8:1-Erfolg gegen Dorsten und sicherten sich somit nicht nur den Klassenerhalt, sondern auch den ersten Rang.

Die Einzelspiele verliefen problemlos und wurden allesamt gewonnen: Susanne Kalde (6:3, 6:1), Ulla Bilke (6:4, 6:1), Elke Hemling (6:2, 6:1), Ulla Thünte (6:2, 6:4), Beatrix Luce (6:2, 3:6, 6:2) und Heike Piotrowski (6:1, 6:1). In den Doppeln drehten die Gegnerinnen auf und versuchten Laer das Leben schwer zu machen. Dies gelang allerdings nur ansatzweise. In jeweils drei Sätzen konterten die Doppelpaarungen Hemling/Luce-Giese mit 7:5, 3:6, 6:4 und Bilke/Thünte mit 3:6, 6:3, 6:1 letztlich souverän, so dass das einzige verlorene Doppel Glöckner/Kersting unterm Strich nicht mehr als ein kleiner Schönheitsfehler war.

Nach dieser Erfolgsserie sehen die Damen ihrem nächsten und letzten Spiel am 14. Juni in Schöppingen gelassen entgegen, geht es dann doch nur noch um den Erhalt ihres sehr komfortablen Vorsprungs innerhalb der Bezirksklasse.

Auch die Herren 40 konnten nach ihrem Einstiegserfolg in der Kreisliga (gegen Vreden) gegen Heek wieder mit einem eindeutigen 9:0 nach Hause fahren. Die Einzelbegegnungen gewannen Meinolf Piotrowski (6:1, 6:0), Norbert Strotmann (6:1, 6:0) Jürgen Giese (6:2, 6:2, ) Thorsten Kraus (6:0, 6:0), Christof Spooren (6:4, 6:0) und Egbert Thies (6:2, 6:3). Wenig Dramatik gab es bei den Doppelpaarungen mit einem 6:2, 6:4 durch Piotrowski/Giese, einem 7:6, 6:2 durch Kraus/Thies und 6:1, 6:1 durch Spooren/Kegel, die insgesamt eher leichtes Spiel hatten. Damit führen die Herren 40 die Rangliste der Kreisliga an und freuen ich darauf, diesen Platz in der nächsten Begegnung am 7. Juni in Rheine zu verteidigen.

Startseite