1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl als Bundeskanzlerin

  6. >

Politik Inland

Dämpfer für Merkel bei Wiederwahl als Bundeskanzlerin

Berlin - Missklang bei der Wiederwahl der 55 Jahre alten Angela Merkel zur Bundeskanzlerin: Aus den schwarz-gelben Koalitionsreihen haben ihr gestern mindestens neun Abgeordnete das Ja verweigert. Sie erhielt 323 von 612 abgegebenen Stimmen, wenigstens 311 wären nötig gewesen. Es gab 285 Gegenstimmen bei vier Enthaltungen. Alle 332 Parlamentarier von Union und FDP waren bei der...

Franz L. Averdunk

Berlin - Missklang bei der Wiederwahl der 55 Jahre alten Angela Merkel zur Bundeskanzlerin: Aus den schwarz-gelben Koalitionsreihen haben ihr am Mittwoch mindestens neun Abgeordnete das Ja verweigert.

Sie erhielt 323 von 612 abgegebenen Stimmen, wenigstens 311 wären nötig gewesen. Es gab 285 Gegenstimmen bei vier Enthaltungen. Alle 332 Parlamentarier von Union und FDP waren bei der Wahl anwesend. Zehn Oppositionspolitiker fehlten.

In zwölf Ressorts wechseln jetzt die Minister. Das neue Kabinett traf sich noch am Nachmittag zu seiner ersten Sitzung. Alle Regierungsmitglieder hatten zuvor im Bundestag den Amtseid mit dem Zusatz „So wahr mir Gott helfe“ abgelegt.

Am Abend startete Merkel zur ersten Auslandsreise ihrer zweiten Amtszeit nach Paris, wo sie mit Staatspräsident Sarkozy zusammentraf. Zum EU-Gipfel nach Brüssel reist sie heute mit dem neuen Außenminister Guido Westerwelle, der auch als Vizekanzler fungiert.

Startseite