1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Das deutsch-französische Jugendwerk

  6. >

Lenz-Thema

Das deutsch-französische Jugendwerk

1963: Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt 18 Jahre zurück: Deutsche und Franzosen nähern sich ganz langsam an. Der Elysée-Vertrag schreibt das Anliegen fest, dass beide Länder an ihrer Freundschaft arbeiten wollen, und ist der Grundstein des Deutsch-Französischen Jugendwerks. Seine Aufgabe soll laut Vertrag sein, „das Band zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu...

wn

1963: Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt 18 Jahre zurück: Deutsche und Franzosen nähern sich ganz langsam an. Der Elysée-Vertrag schreibt das Anliegen fest, dass beide Länder an ihrer Freundschaft arbeiten wollen, und ist der Grundstein des Deutsch-Französischen Jugendwerks. Seine Aufgabe soll laut Vertrag sein, „das Band zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu gestalten und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen.“ Inzwischen engagiert sich die Institution auch im Austausch mit osteuropäischen Ländern. Das Jugendwerk finanziert sich aus Beiträgen der beiden Länderregierungen und aus öffentlichen Fonds und ist so in der Lage, Austausch-Projekte zu fördern. Darunter fällt der klassische Schüler-, Lehrer- und Studentenaustausch. Außerdem gibt es aber auch Begegnungsprogramme für Azubis, Aktionen im Rahmen von Städtepartnerschaften und Sprachkurse.

Startseite