1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Das ist kein Spaß“

  6. >

Karneval im Kreis Steinfurt

„Das ist kein Spaß“

Axel Roll

Borghorst - 12.30 Uhr. „Helau, helau, helau.“ Karnevalskomitee und Dreigestirn bahnen sich den Weg durch die kreischende Mini-Narrenmenge. Cowboys, Indianer, Feen, Seeräuber, Tiger, Zwerge und Punker stehen auf den Stühlen und winken dem Steinfurter Jecken-Hochadel ein letztes Mal zu. Draußen vor dem Bus des Dreigestirns ist Zeit zum Durchatmen. Stadtprinzessin Andrea strahlt über das ganze Gesicht. „Ich habe mir den Morgen viel stressiger vorgestellt. Es macht einfach nur Spaß.“ Sie denkt einen Augenblick nach. „Spaß ist falsch. Es macht Riesenspaß.“

Andrea ist jetzt sechseinhalb Stunden auf den Beinen und hat elf Auftritte in Kindergärten und Pfarrhäusern hinter sich. Um fünf Uhr ging der Wecker. Prinz Karl schlief da noch den Schlaf der Gerechten. „Und geschnarcht hat er auch“, schmunzelt Andrea. Halb sechs war Termin bei ihrer Friseurin Birgit Büge. Nicht im Salon, sondern in der Küche. Haare aufdrehen, hochstecken, mit Haarspray fixieren, Krone aufsetzen. „Die ist schon zweimal gebrochen“, erzählt die Stadtprinzessin zwischen zwei Schlucken Pfefferminztee. Unmengen von Haarklammern verschwinden in dem blonden Berg aus Haaren. Nach einer Stunde ist der Sitz perfekt. Zurück nach Hause.

Kleid an, schminken. Aus Ehemann Karl ist inzwischen der Stadtprinz geworden. Der fummelt die weißen Handschuhe aus der Kostümhose. Ein kritischer Blick: „Kann ich die noch nehmen?“

Draußen hupt es. Der Bulli. Ab zum Frühstück bei Schünemann. Danach Heimspiel im DRK-Kindergarten. Die drei eigenen gingen hierher. Der Prinz kennt noch die Maulwurf- und Marienkäfergruppe. Die Kinder aber nicht die plattdeutsche Abwandlung von „Yes, we can.“ Dafür fällt das „Helau“ um so lauter aus.

So langsam kommt die gut geölte Komitee-Maschinerie auf Touren. Im 20-Minuten-Takt werden die Auftritte abgespult. Trotzdem. Zum Schluss des Morgen-Programms hakt es wieder. Das Komitee muss sich teilen, um Pastor Wernsmann im Pfarrhaus und den Awo-Kindergarten nicht zu lange warten zu lassen. Aber Stress? Prinzessin Andrea wiederholt sich. „Es macht einfach nur Spaß.“ Das sagt sie auch am Abend. Nach 18 Weiberfastnachtsterminen. Und das kommende närrische Wochenende fest im Blick.

Startseite